Oschersleben ( mm ). Die Hauptsatzung der Stadt Oschersleben, die Änderung der Entschädigungssatzung, Haushaltsangelegenheiten, das Beantragen der Ausnahmegenehmigung zur Bildung einer Anfangsklasse in der Grundschule Hornhausen sowie die Ernennung des stellvertretenden Wehrleiters der Ortsfeuerwehr Schermcke und die Entscheidung über Ergänzungswahlen in Groß Germersleben und Ampfurth sind Themen der Oschersleber Stadtratssitzung, die heute um 17 Uhr im Rathaussaal stattfindet. Ebenso beraten und entscheiden die Stadträte über die Sanierung des Hornhäuser Kirchturms, die Hundesteuersatzung, über wiederkehrende Straßenausbaubeiträge für öffentliche Verkehrsanlagen, die Aufnahme eines Kredites in Höhe von 621 000 Euro, die Satzung über das Einrichten von Feuerwehren sowie die Satzung über die Kostenerstattung für Leistungen der Feuerwehr. Weiterhin beschäftigt sich der Stadtrat mit etlichen Bauvorhaben in Oschersleben und den Ortsteilen. Das sind der Ausbau der Straße Kirchplatz und des Gehweges in der Mittelstraße im Abschnitt vom Kirchplatz bis zur Magdeburger Straße, der Ausbau der Halberstädter Straße vom Nickelkulk bis zur Kornstraße, der Ausbau der Oschersleber Ortsdurchfahrt im Zuge der Bundesstraße 246 ( Hornhäuser Straße ) sowie die Umgestaltung des Bahnhofes Hadmersleben.

Bevor die Ratsdamen und Ratsherren die umfangreiche Tagesordnung abarbeiten, haben die Bürger die Möglichkeit, Fragen an Stadtrat und Stadtverwaltung zu stellen.