Bottmersdorf / Klein Wanzleben ( skr ). Der klirrende Dauerfrost wird auch weiter die Menschen in der Börde zittern lassen, erklärte Stephan Wilke von der Wetterwarte Magdeburg der Volksstimme. Zwar sei die Schneedecke auf 20 Zentimeter zusammengesackt, dafür werden ab Freitag mit Tief " Daisy " aber weitere Schneefälle erwartet. Für die Winterfreunde aus der Börde bedeutet dies auch weiterhin Rodeln auf allen Hügeln oder wie auf dem untenstehenden Foto zu sehen, eine PS-starke Schlittenfahrt. Die eisigen Temperaturen um minus 13 Grad legten gestern gegen 8. 30 Uhr die Halbschrankenanlage zwischen Wanzleben und Klein Wanzleben auf der B 246 a lahm. Nachdem der Bioethanolzug die Strecke passiert hatte, blieb die Schranke aufhalber Höhe stehen. Laut Polizei waren die Kontakte vereist. Die Beamten mussten eineinhalb Stunden den Verkehr regeln, erst dann konnte die Störung behoben werden.

Der Winterzauber sorgte gestern Nachmittag in Klein Wanzleben für ein spontanes in Privatinitiative organisiertes Rodelfest in der Walbecker. Straße. Hierfür ließ Bürgermeister Horst Flügel ebenfalls spontan eigens für diesen einen Tag die Piste für den Autoverkehr sperren, so dass die Schlittenfahrer ungebremst die Abfahrt genießen konnten. Die Jäger Thomas Menzel und Walter Pilz sponserten für das Fest und deren Besucher leckere Grillwürstchen. Auch Getränke wie Glühwein und Kinderpunsch wurden über dem lodernden Lagerfeuer im Kessel erhitzt und zum Aufwärmen an die Rodelfans ausgeschenkt. Unzählige Kinder verbrachten hier bei einer ausgiebigen Rodelpartie ihren letzten Ferientag, denn ab heute geht in Sachsen-Anhalt die Schule wieder los.