Die Eisfläche auf dem Seehäuser See hat zurzeit eine Dicke von rund zehn Zentimetern. Damit befindet sich die Stabilität erst an der Grenze, um Menschen ausreichend Tragen zu können. Die Verwaltung der Einheitsgemeinde und die Feuerwehr warnen grundsätzlich vor dem Betreten des Eises. Eine Freigabe wird es aus Sicherheitsgründen nicht geben, egal wie streng der Winter noch wird. Das Betreten des Eises erfolgt auf eigene Gefahr.

Seehausen / Wanzleben. Die Angler haben sich auf dem Seehäuser See zuerst auf die zugeschneite Eisfläche gewagt. Sie kennen das Gewässer und gehen entsprechend vorsichtig vor. Dennoch handeln sie auf eigene Gefahr. Darauf weist Cornelia Franz von der Verwaltung der Einheitsgemeinde Stadt Wanzleben – Börde hin. Grundsätzlich sei nach der Gefahrenabwehrverordnung das Betreten der Eisflächen deshalb untersagt. Es werde auch bei längeren frostigen Temperaturen keine Ausnahme geben. Aber wie bei den Anglern gilt, dass Betreten erfolgt auf eigene Gefahr. Grundsätzlich verboten ist freilich das Befahren von Gewässern. Für kommunale Seen gelte außerdem, dass keine Löcher ins Eis geschlagen oder gebohrt werden dürfen. Ansonsten gilt grundsätzlich, dass Angler nicht mehr benutzte Eis-Löcher kennzeichnen müssen. Allerdings ist dies nicht die einzige Gefahrenquelle auf natürlichen Seen. Die Eisdicke nimmt zur Teichmitte hin ab. Vor allem Wasservögel können lange Zeit eine größere Fläche eisfrei halten. An diesen Stellen ist das Eis besonders dünn. Vor allem Schnee kann besonders gefährlich sein, weil der See dadurch langsamer zufriert, erklären Experten.

Dennoch könnte der verhältnismäßig flache Seehäuser See bald wieder zu einem Ziel der Eissportfans werden. Auch im vergangenen Jahr gab es in Seehausen ein " Eisfest ", bei dem rund 500 Kufenfreunde ins Schwärmen gerieten. Damals, Anfang Januar, hatte der See aber schon eine Eisdecke von 20 Zentimeter. Und : Es lag nichteinmal annähernd so viel Schnee wie jetzt. Und ab heute soll noch neuer dazu kommen. Aus diesem Grund steht nicht fest, ob und wann die Skiabteilung des Seehäuser Sportvereins auch in diesem Jahr zu einem Eisfest am Ufer des Sees einladen.

Doch schon eines ist jetzt sicher : Das Betreten des Eises wird auch weiter auf eigene Gefahr bleiben.