Zahlreiche Besucher waren am Sonnabend beim Tag der offenen Tür in der Oschersleber Sekundarschule V im Diesterwegring. Gekommen waren vor allem Viertklässler, um sich gemeinsam mit ihren Eltern das anzusehen und anzuhören, was sie möglicherweise vom nächsten Schuljahr an erwartet.

Oschersleben. Im Kellergeschoss duftet es nach Pizza, Paterre wird im Chor gesungen, in der ersten Etage zirpen die Grillen und ganz oben ist so etwas wie Jubel zu hören, weil ein Dutzend Sehenswürdigkeiten den richtigen Städten zugeordnet werden. Und das ist noch nicht mal alles, was sich in der Oschersleber Sekundarschule V im Diesterwegring abspielt. In der beispielsweise auch noch Schaumküsse chemisch zum Platzen gebracht und Spielzeuge gebastelt, sowie viele Fragen beantwortet werden.

Denn die Schule hat zu einem Tag der offenen Tür eingeladen, durch die auch viele Besucher kommen. Und zwar vor allem Viertklässler, die im Juni die Grundschule verlassen und sich nun mit ihren Eltern dort umschauen, wo sie im August ihre Schullaufbahn fortsetzen werden.

Wie beispielsweise Laura Mertin aus Ampfurth, die derzeit gleich nebenan in die Diesterweg-Grundschule geht und der die Stippvisite in der Sekundarschule gut gefällt. Wie auch ihren Eltern Anita und René Mertin : " Die Schule macht einen guten Eindruck, Laura wird es hier sicherlich gefallen. "

Wie es ihr auch schon am Sonnabend unter anderem im Geografie-Raum gut gefällt, wo Lehrerin Eva Stroka ein Städte-Quiz und weitere Erdkunde-Spiele vorbereitet hat. Mit denen Laura sehr gut klarkommt.

" Diesmal stellen sich bei unserem Tag der offenen Tür vor allem die Arbeitsgemeinschaften vor, die den Besuchern unter anderem die Möglichkeit geben, zu experimentieren, zu singen, zu tanzen, zu basteln oder auch zu kochen ", sagt Schulleiterin Sigrid Schubert, die nicht nur von ihren Kolleginnen und Kollegen, sondern auch von etlichen Schülern unterstützt wird. Wie beispielsweise von Marvin, Svenja und Vinzent aus der Klasse 5 b, die die Besucher im Biologiezimmer empfangen, oder von Pascal ( Klasse 7 ) und Andreas ( Klasse 8 ) von der Arbeitsgemeinschaft Kochen & Backen, die für Pizzen und andere Verpflegung sorgen.

So dass die zahlreichen kleinen und großen Gäste am Ende nicht nur mit vielen Eindrücken und Informationen über die Schule, den Unterricht und die Arbeitsgemeinschaften, sondern mitunter auch gut gesättigt wieder nach Hause gehen.