In Klein Wanzleben wird sich die Ladenfläche des Einkaufsmarktes in der Alten Hauptstraße auf 800 Quadratmeter verdoppeln. Der Pachtvertrag für den bisherigen Markt-Standort läuft aus. Derweil werden auf der anderen Straßenseite der L 102 am ehemaligen Melasse-Hof der Zuckerfabrik die Ruinen abgerissen und ab März 2010 ein Neubau errichtet.

Klein Wanzleben. Die Gemeinde hat das Grundstück des ehemaligen Melasse-Hofes an einen Investor verkauft, der hier im März 2010 den neuen NPMarkt mit einer Ladenfläche von 800 Quadratmetern errichten will. Das teilte Bürgermeister Horst Flügel mit. Er rechnet mit einer Bauzeit von etwa drei bis vier Monaten. Danach stehe den Klein Wanzlebern die doppelte Handelsfläche der Discountkette zur Verfügung.

Am bisherigen NPStandort laufe nach seinen Informationen der Pachtvertrag 2010 aus.

" Sind an Nachnutzung sehr interessiert "

" Draufhin hatte der Investor die Überlegung neu zu bauen. Wir sind natürlich auch für den dann, alten ‘ NP-Marktstandort daran interessiert, dass der Eigentümer so schnell wie möglich einen Nachnutzer für das Objekt findet ", erklärte Bürgermeister Horst Flügel der Volksstimme. Denn es könne nicht sein, dass auf der einen Seite der Straße ein Schandfleck verschwindet, während auf der anderen Seite einer durch Leerstand entsteht. " Deshalb hoffen wir, dass der Eigentümer so schnell wie möglich einen neuen Pächter für das Gebäude mitten im Ortskern findet ", meint der Bürgermeister.

Denn was aus jahrelangem Leerstand werden kann, sieht man an dem gegenwärtigen Abrissgelände des ehemaligen Melasse-Hofes der Zuckerfabrik. Die Kaufhalle, die hier später einzog, wurde zum Ende der DDR-Zeit geschlossen, das Gebäude steht seit 1990 leer.

Für das Objekt kam nur noch ein Abriss in Frage. " Wir sind froh, dass dieser Schandfleck endlich verschwindet ", erklärt Flügel.

Auch die Scheunen verschwinden

Mit dem Gebäude fallen auch zwei ehemalige Scheunen dem Abrissbagger zum Opfer. Auch sie sind bereits baufällig.

In dem Objekt etwas weiter oberhalb der Alten Hauptstraße ( L 102 ) auf dem Gelände, dort wo sich einmal ein Schlecker-Markt befand, herrscht ebenfalls Leerstand, weil der private Eigentümer seit Jahren keinen Nachnutzer findet. " Im hinteren Teil des Gebäudes gibt es aber noch vier bewohnte Wohnungen ", so der Bürgermeister.

Flügel hofft, dass die Ruinen des Melasse-Hofes bis zum Weihnachtsfest verschwunden sind und die Fläche eingeebnet ist.