Groß Rodensleben ( skr ). Erzieherin Anneliese Fischer wurde jetzt von ihren " Bussi Bären " der gleichnamigen Kindertagesstätte in Groß Rodensleben, sowie vom gesamten Kita-Team um Leiterin Monika Siebert, sowie Ortschef Jürgen Wichert, ihren ehemaligen Kolleginnen Hilde Fischer, Hanna Ahrend, Marlies Schulze, Sigrid Helmecke und Wenke Knobbe sowie Gundula Klose, die im Namen des Elternkuratoriums kam, in den Vorruhestand verabschiedet. Die 59-Jährige hatte erst im August dieses Jahres hier ihr 40-jähriges Dienstjubiläum gefeiert. Davon hat sie 26 Jahre in der Groß Rodensleber Kindereinrichtung gearbeitet. " Die erste Zeit hat sie die Hortkinder betreut, dann die jüngsten Kita-Kinder ", erzählt Monika Siebert.

Seit gestern hat nun offiziell ihre Altersteilzeit begonnen. Anneliese Fischer, die am 26. Dezember ihren 60. Geburtstag feiert, verheiratet ist und eine Tochter hat, stand dennoch gestern Morgen, wie Leiterin Monika Siebert verrät, in aller Früh wieder auf der Matte. " Sie hat in all den Jahren immer gegen 6 Uhr angefangen. Gestern Früh hat sie gegen 8. 30 Uhr vorbeigeschaut und uns gestanden, dass sie sich noch nicht an ihre neugewonnene Freizeit gewöhnt habe ", sagt Monika Siebert und lacht.

Im Rahmen der Verabschiedung am vergangenen Freitag wurde die Groß Rodensleberin zur Feier des Tages zusammen mit ihrem Mann Gerd mit dem Einsatzfahrzeug der Feuerwehr von zu Hause abgeholt und zur Kita chauffiert, wo sie herzlich in Empfang genommen wurde.