Oschersleben. Wer kennt sie nicht, die fantastischen Geschichten von Michael Ende ? Von Jim Knopf, der zusammen mit Lukas dem Lokomotivführer und Lok Emma aus Lummerland in die Welt reist. Oder von der kleinen Momo, die in einer Ruinenstadt lebt und sich gegen die Zeitsparer zur Wehr setzt ? Oder natürlich von Bastian Balthasar Bux, der gemeinsam mit Drachen Fuchur durch Phantasien reist in der " Unendlichen Geschichte ".

Michael Endes Lebenswerk - bezaubernde Kinderbücher voll fantastischer Abenteuer - wurde gestern anlässlich der Kinderbuchtage in der Stadtbibliothek Oschersleben von der Schauspielerin und Theaterpädagogin Silvia Freund wieder zum Leben erweckt. Die Berlinerin berichtete den etwa 80 kleinen Besuchern der Grundschulen St. Martin, Puschkin und Kroppenstedt vom Leben des Autors, entführte sie auf eine Reise in die zauberhafte Welt seiner Geschichten.

Die Stadtbibliothek war wieder einmal bis auf den letzten Platz gefüllt, die Grundschüler aus Oschersleben und Kroppenstedt rutschten ungeduldig auf ihren Stühlen hin und her, warteten auf den Auftritt von Silvia Freund. Die studierte Schauspielerin betrat mit einer Gitarre die Bühne, sang, las und spielte gemeinsam mit den Kindern. " Sie macht das wunderbar ", befand auch Anke Gruve, Mitarbeiterin der Stadtbibliothek.

Am Nachmittag folgte der nächste Höhepunkt : Die Lottowichtel ( denn männliche Lottofeen gibt es ja nicht ) Fabian und Dustin zogen die Gewinner des Preisrätsels " Rund um die Phantasiewelt des Michael Ende " unter den wachsamen Augen der Kinderbibliotheksleiterin Anke Gruve. Mehr als 300 Kinder aus dem Bördekreis machten mit, die 41 Gewinner sind im Infokasten rechts festgehalten und können sich ihre Preise in der Bibliothek abholen.