Wanzleben ( car ). Wenn sich die 20 Mitglieder der Frauensportgruppe des Wanzleber Gesundheits-, Therapie- und Behindertensportvereins ( GTB ) montags in der Sarre-Sporthalle zum gemeinsamen Training treffen, geht es richtig ab. Die Leiterin der Gruppe, Heike Dornieden, legt bei ihren Übungen viel Wert darauf, dass alle Muskelgruppen beansprucht werden. Nach der Erwärmung nach Musik und Dehnungsübungen werden alle bei Übungen für Bauch, Beine, Po und Rücken richtig gefordert. Aber den sportlichen Damen im Alter zwischen 42 und 71 Jahren macht es sichtlich Spaß, auch weil das eineinhalbstündige Training immer sehr abwechslungsreich ist.

Bedauerlich finden sie es, dass sie in den Ferienzeiten nicht in die Halle können. Doch die Not hat sie auch erfinderisch gemacht. So fahren sie dann Rad, gehen zum Bowling oder beschäftigen sich mit Nordic Walking. " Auch bei 30 Grad turnen wir nicht in der Halle ", so Heike Dornieden.

In der Gruppe wird aber auch außerhalb der sportlichen Betätigung der Gemeinschaftssinn großgeschrieben. Noch frisch sind die Erinnerungen an kürzliche Mitbringparty, die in den Herbstferien gefeiert wurde. Es wurden nicht nur Gedanken, sondern auch Rezepte ausgetauscht. Und eines wissen die Damen auch jetzt schon ganz genau : Zum Jahresausklang wird wieder eine Weihnachtsfeier ausgerichtet.

Wer sich den Damen anschließen möchte, um sportlich aktiv zu sein, sollte montags in die Wanzleber Sarre-Sporthalle kommen. Trainingszeit ist dann immer zwischen 19. 30 und 21 Uhr.