Klein Wanzleben ( skr ). Der Klein Wanzleber Gemeindekirchenrat hat auf seiner jüngsten Sitzung grünes Licht für die Bereitstellung finanzieller Mittel in Höhe von 10 000 Euro zur Sanierung der Teildächer der evangelischen Kirche gegeben. Die zwölf anwesenden Räte fassten den Beschluss einstimmig. Die Kosten für die Dacharbeiten an den kleineren Teildächern werden auf insgesamt rund 30 000 Euro geschätzt. Die Carl-Ernst-Büchting-Stiftung steuert 20 000 Euro für die Sanierung bei. Gemeindekirchenratsmitglied Knut Freese : " Über den Beschluss freuen wir uns sehr. Wenn jetzt am 6. Oktober der Kirchenbauausschuss des Kirchenkreises der baurechtlichen Genehmigung zustimmt, könnten die Arbeiten an den Teildächern bereits am nächsten Tag beginnen, denn seitens der Denkmalschutzbehörde liegen uns schon alle Genehmigungen vor. Die kleinen Dächer könnten somit noch in diesem Jahr neu eingedeckt werden. " Derzeit regnet es noch durch. Im Zuge der Sanierungsarbeiten, werden auch Dachrinnen installiert. " Ohne die würde das Regenwasser wieder direkt an der Sandsteinfassade herunterlaufen und wir würden an der frischsanierten Südseite wieder sogenannte, Spülnasen ‘ im Stein haben ", erklärt Freese. Die Sanierung des großen Dachs über dem Kirchenschiff würde rund 200 000 Euro kosten. " Das ist dann das nächste große Bauvorhaben, das wir umsetzen wollen. "