Schermcke. Die außergewöhnliche Ausstattung der Schermcker Kirche mit einem Tryptichon und Gemälden des bekannten Braunschweiger Hofmalers Adam Offi nger veranlasste Pfarrerin Helga Pötzsch während einer Andacht und Führung durch die Kirche am vergangenen Sonnabend zu dem Satz : " Sie können wirklich stolz auf ihre Kirche sein !" Maßgeblich wurde die Gestaltung und Ausstattung der Kirche vom Geschlecht derer von Asseburg geprägt. Doch diese Zeiten sind längst vorbei. St. Stephanus ist in die Jahre gekommen und braucht Hilfe. Viele Sanierungsarbeiten sind bitter nötig. Die Kirchengemeinde spart für die weitere Restaurierung des Altars, doch die Reparatur des Daches und Dachstuhles sind dringender. Fördermittel vom Kricvhenkreis und von Lotto-Toto sind bereits zugesagt. Um den Eigenanteil der Kirchengemeinde für die Sanierungsarbeiten aufzubringen, wurde verschiedene Aktionen gestartet, die bereits über 4000 Euro einbrachten. Höhepunkt war schließlich am vergangenen Sonnabend das Sommerfest der Schermcker Vereine und der evangelischen Kirche. Rund um die Kirche fanden sich die Schermcker und Gäste zu einem bunten Treiben zusammen. Und alle Vereine des Ortes von der Feuerwehr, über den Gefl ügelzuchtverein bis zum Bürgerverein brachten sich durch verschiedene Aktionen mit ein. Gleich zu Beginn der Veranstaltung sorgten die " Lustigen Musiker aus Schönebeck " für Stimmung. Die Feuerwehr sorgte für das Mittagessen aus der Gulaschkanone, aber auch Gegrilltes, Waffeln oder Kuchen ließen sich die Schermcker im Verlauf des Tages bis zum Abend schmecken. Die Kinder versuchten sich an Geschicklichkeitsspielen, drehten am Glücksrad, auch eine Mal- und Bastelstraße war für die jüngeren Gäste vorbereitet worden. Die Musiker der Original Schermcker Blasmusikanten, der Frauenchor Klein Wanzleben sowie Anna und Hannes Peszko sorgten für die musikalische Unterhaltung vor oder in der Kirche. Der Tag klang am Grill mit Musik aus.

Gerade pünktlich zum großen Fest für St. Stephanus wurde ein neuer Kirchenführer für das Gotteshaus mit vielen interessanten Informationen über die Kirche, das Pfarrhaus und das Schloss herausgebracht. Daran haben Manuela Thomas, der langjährige Gemeindekirchenratsvorsitzende Jürgen Kühne und Pfarrerin Helga Pötzsch einen großen Anteil.

Mit etlichen Höhepunkten den gesamten Tag über wurde es ein gelungenes Benefi z-Fest für St. Stephanus und viele Schermcker waren sich am Ende einig, dass es ein gelungenes Fest. In wenigen Tagen wird Kasse gemacht, dann steht auch fest, wie viel Geld auf das Spendenkonto überwiesen werden kann.