Erstmalig soll in diesem Jahr der große Weihnachtsmarkt der Stadt Wanzleben nicht auf dem Markt, sondern auf der Burg Wanzleben stattfi nden. Diesen Vorschlag unterstützt Bürgermeisterin Petra Hort und will dies mit den beteiligten Vereinen bei einem Treffen am 30. September besprechen. Sie setzt auf das historische Ambiente und erhofft sich eine Anziehungskraft des Marktes über die Stadgrenzen hinaus.

Wanzleben. Noch sind nichteinmal die Blätter an den Bäumen bunt gefärbt und draußen herrschen noch Temperaturen über 20 Grad Celsius. Dennoch ist bereits das Thema Weihnachtsmarkt präsent : Das diesjährige Weihnachtsfest soll nämlich in diesem Jahr nicht wie traditionell üblich auf dem Wanzleber Marktplatz vor dem Rathaus stattfi nden, sondern auf dem Gelände der Burg. Diesen Vorschlag unterstützt auch Bürgermeisterin Petra Hort und will diesen mit den beteiligten Vereinen am 30. September bei einer gemeinsamen Versammlung besprechen. " Der neue Burghotelmanager Rico Richter ist an uns herangetreten und unterbreitete den Vorschlag, den Weihnachtsmarkt vor der historischen Kulisse der Burg zu organisieren ", erklärte Wanzlebens Bürgermeisterin Petra Hort. Sie sagte weiter : " Ich unterstütze die Idee, weil ein historischer Markt wie zum Beispiel in Ummendorf sehr erfolgreich läuft und in einem besonderen Ambiente stattfi ndet. " Zwar sei der historische Marktplatz mit dem Rathaus von Wanzleben als Kulisse auch nicht zu unterschätzen, die Stadt könne aber durchaus mal etwas neues ausprobieren. Außerdem sehe sie im Ortswechsel auch eine Chance, den Weihnachtsmarkt erheblich aufzuwerten. Denn, " Weihnachtsmarkt auf der Burg Wanzleben ", dies könnte nach Meinung der Stadtchefin auch zahlreiche Gäste von außerhalb anlocken. Diese neue Kulisse könnte nach ihrer Meinung eine Zugkraft, wie eben seit Jahren in Ummendorf, haben.

Außerdem sei der neue Markt auch Gelegenheit, den Zusammenhalt der neuen Einheitsgemeinde, die ab 1. Januar 2010 in Kraft treten wird, umzusetzen. " In diesem Fall könnten sich alle Gemeinden der Verwaltungsgemeinschaft " Börde " Wanzleben ( dann Ortsteile ) der künftigen Börde-Stadt Wanzleben an dem gemeinsamen Weihnachtsmarkt beteiligen. Auch dies würde den Markt nocheinmal erheblich aufwerten. ", sagt Petra Hort. Das hieße aber nicht, dass künftig die Gemeinden auf ihre jeweiligen Weihnachtsmärkte verzichten müssten. " Wir hätten so dann aber einen gemeinsamen Markt ", meint sie.

Die Ideen sollen am 30. September ab 18. 30 Uhr im Rathauskeller beim Treffen mit allen beteiligten Vereinen auf den Tisch gebracht werden. Schließlich müssen die Vorbereitungen bereits in Kürze beginnen, damit im Dezember am dritten Advent das Programm mit attraktivem Inhalt feststeht.