Oschersleben ( mm ). Die bekannte vogtländische Motorrad- und Autorennfahrerin Helga Heinrich-Steudel ( 70 ) startet am Wochenende erstmals in der Motorsport Arena Oschersleben. Mit dem Team Stark Motorsport aus Bad Lobenstein bestreitet die Renn-Seniorin das Wochenende in einem Rennwagen Formel Easter Estonia 25 ( 1600 ccm ).

Heinrich-Steudel fuhr ihr erstes Motorradrennen am 13. September 1959 auf dem Bautzener Autobahnring mit einer 350 er Jawa und stürzte in Führung liegend nach unfairem Manöver eines männlichen Konkurrenten. Ihr erstes Rennen auf einem Rennmotorrad MZ 125 ccm fuhr sie im Mai 1960 auf der Bernauer

Schleife und schaffte einen 5. Platz trotz Getriebeschadens. Erste Rennsiege feierte Helga Heinrich-Steudel 1963 beim Geyer Bergrennen oder auf der Autobahnspinne Dresden-Hellerau. Den schönsten Sieg erkämpfte sie sich am 17. Juli 1965 auf dem Sachsenring beim Rennen der 125-ccm-Ausweisklasse im Rahmen der Motorrad-Weltmeisterschaft. Damit ist Heinrich-Steudel bis heute die einzige Frau mit einem Sieg auf dem Motorrad auf dem Sachsenring. Inzwischen ist über diese erfolgreiche und einmalige Frau im Motorrennsport der DDR ein Buch erschienen : " Helga Heinrich-Steudel – Die Rennamazone aus dem Vogtland ", das auch am Rennwochenende in der Motorsport Arena Oschersleben bei der schnellen Dame erworben werden kann.