Oschersleben. Zum 17. Mal wurde in diesem Jahr der Aufruf zum landesweiten Mal- und Zeichenwettbewerb gestartet. Die Aktion für Schüler und Schülerinnen der ersten bis vierten Klassen wird gemeinsam von der Polizei Sachsen-Anhalt, den öffentlichen Versicherungen des Landes, der Unfallkasse Sachsen-Anhalt, des Kultusministeriums, des Ministeriums für Landesentwicklung und Verkehr sowie der Landesverkehrswacht durchgeführt.

2009 stand der Wettbewerb unter dem Motto : " Kinder macht mit – im Straßenverkehr sind wir ft !" Dabei sollten sich die Schüler Gedanken machen, was sie für ihr Verhalten im Straßenverkehr ft macht. Von 728 Kindern 18 unterschiedlicher Schulen wurden Zeichnungen eingereicht. Die 67 schönsten Kunstwerke erhielten als Dankeschön Urkunden. Und die zehn eindruckvollsten Arbeiten, die von einer Jury ausgesucht wurden, werden nun nach Magdeburg zum Technischen Polizeiamt geschickt. Dort werden die landesweit zwölf besten Arbeiten ausgewählt, für die die Kinder ein offenes Auge im Straßenverkehr brauchten, die dann in einem Kalender für 2010 erscheinen werden.

Die Jury bestand aus Vertretern der Verkehrswachten Haldensleben, Oschersleben und Wanzleben, vertreten durch Detlef Metze, Klaus Glandien und Günther Klaus, sowie der Vertreterin der Kreissparkasse Börde Christel Thamm, Straßenverkehrsamtsmitarbeiterin Sabine Brenner, Ersten Hauptkommissar Joachim Albrecht, Polizeiobermeisterin Angelika Hildebrandt und Polizeihauptmeister Frank Eckert. Und für diese war es nicht leicht, zehn der Arbeiten auszuwählen.

" Ich bin immer wieder überrascht, auf was für Ideen einige der Kinder kommen ", sagte Angelika Hildebrandt. " Denn am Anfang fragt man sich natürlich, ob das dieses Jahr überhaupt wieder etwas wird und genügend Zeichnungen kommen. " Doch innerhalb des Zeitraums vom 23. Februar bis zum 19. Juni hatten die Schüler Zeit. " Wenn das Wetter bei den Treffen im Verkehrsgarten schlecht war, haben die Kinder die Zeit auch oft zum Malen genutzt ", erklärte Klaus Glandien, Vorsitzender der Kreisverkehrswacht Oschersleben. Was die Vielzahl der Einsendungen erklärt. Und für die ganzen Bemühungen erwarten die zehn Besten nun nach den Ferien kleine Präsente von den Veranstaltern.

Die besten Teilnehmer des Malwettbewerbs zur Verkehrssicherheit im Landkreis Börde sind : Undine Holst, 3. Klasse, Grundschule Hohendodeleben ; Marleen Pasemann, 1. Klasse, Otto Poye Grundschule Haldensleben ; Lisa Jöde, 2. Klasse, Grundschule Angern ; Lena Herzberg, 4. Klasse, Grundschule in Großalsleben Maria Monterssori, Johannes Höltge, 3. Klasse, Diesterweg Grundschule Oschersleben ; Leon A. Altmann, 3. Klasse, Werner Moritz Grundschule in Rogätz ; Victoria Gagnow, 4. Klasse, Puschkingrundschule Oschersleben ; Vanessa Stettin ; 4. Klasse, Samswegener Grundschule Am Heiderand ; Pia Brennecke, 3. Klasse, Bördeland Schule Hornhausen, Förderschule für Lernbehinderte ; und Vanessa Reuter, 4. Klasse, Grundschule Hohendodeleben.