Hohendodeleben. Der Anglerverein Hohendodeleben feiert am 20. Juni dieses Jahres sein 30-jähriges Bestehen. Den Auftakt für diese Feierlichkeiten gab es aber schon in diesen Tagen im Rahmen der Festwoche zum 20-jährigen Bestehen des Schulstandortes. Der Grund dafür liegt nah, denn die Angler pfegen ein enges Verhältnis zu den Grundschülern.

So wurde in diesem Jahr auch wieder ein Projekttag mit der dritten Klasse durchgeführt. " Wir haben den Kindern theoretisches Wissen vermittelt und dieses auch in die Praxis umgesetzt, das hat allen wieder viel Spaß gemacht ", erinnert sich Karl-Heinz Brod als Vorsitzender des Anglervereins.

Doch das Angeln ist nicht nur etwas für die Grundschüler, wie der Familientag jüngst zeigte. " Auch heute sind viele Kinder da und den Eltern macht es auch Spaß ", zog der Vereinsvorsitzende nach knapp zwei Stunden eine erste Bilanz. Bereits dort wussten die Angler, dass sie aufgrund der gelungenen Premiere solch einen Familienangeltag wiederholen werden. " Das Angeln soll beruhigen und das ist auch für die Kinder gut, viele sind heute sehr quirlig ", so Brod weiter. Doch nicht nur Stillsitzen war beim Familienangeltag angesagt, auch für das leibliche Wohl wurde gesorgt und für einen Plausch am Gewässerrand war auch noch Zeit.

Der Anglerverein Hohendodeleben hat 60 Mitglieder, davon zehn Jugendliche im Alter zwischen 9 und 17 Jahren. Noch hoffen die Mitglieder, bald ein eigenes Angelgewässer zu haben. Vielleicht tut sich schon bald etwas mit den Klärteichen.