Wir SchmaZ-Reporter hatten kürzlich die Gelegenheit, bei einer Trainingsstunde des 1. FCM hautnah dabei zu sein. Nach dem Warmlaufen folgten Dehnübungen, Konzentrationsübungen, Übungen im Zuspiel und Dreipass-Spiel der Fußballer. Zum Ende des Trainings kamen auch die bis dahin separat trainierten Torwarte dazu und man übte auf einem verkleinerten Feld mit zwei Mannschaften wie in einem richtigen Fußballspiel. Alles geschah unter der Führung des Trainers Paul Linz. Alle Spieler trainierten mit großem Engagement.

Nach der Trainingsstunde trafen wir uns mit dem Trainer und fünf Spielern im Presseraum des Stadions. Wir bekamen die Möglichkeit, alle unsere Fragen zu stellen. Unsere brennendste Frage war : Schafft der FCM noch den Aufstieg ? Es antwortete Trainer Linz : " Natürlich glauben wir noch an den Aufstieg, unser vorrangiges Ziel ist jedoch, erst einmal wieder den Anschluss herzustellen, um uns dann voll auf den Titelkampf zu konzentrieren. "

Des Weiteren wollten wir wissen : Wie ist die momentane Stimmung in der Mannschaft ? Es antwortete Mittelfeldspieler Pascal Matthias : " Unsere Stimmung ist nach wie vor gut, wir trainieren achtmal die Woche bis an unsere Leistungsgrenze und hoffen mit euch, dass uns die beiden Niederlagen nicht den Titel gekostet haben. "

Aufgrund der Ausschreitungen beim Spiel in Halle wurde bestimmt, dass beim Heimspiel gegen Wolfsburg II nur 6000 Zuschauer in das Stadion gelassen werden dürfen. Deshalb war für uns von Interesse : Wie können sie damit leben, dass noch nicht einmal das halbe Stadion mit Zuschauern gefüllt sein darf, wo doch jeder Euro der Vereinsklasse guttut ? Des Trainers Antwort : " Es ist sicherlich schade, dass nicht mehr kommen dürfen. Im Gegensatz zu vielen Vereinen unserer Spielkasse können wir uns glücklich schätzen, ein Publikum zu haben, das uns in so großer Zahl die Treue hält und auch ein Stadion, das die Menge fassen kann. "

Dies war eines der letzten Interviews mit Paul Linz vor dessen Suspendierung als Trainer des 1. FCM. Das Präsidium beschloss am 31. März, den Trainer von seinen Aufgaben zu entbinden. Der Nachfolger ist Steffen Baumgart.

Zum Abschluss standen uns die Spieler noch zu einer Autogrammstunde zur Verfügung. Der Einblick in die Trainingsstunde war für uns eine sehr interessante Erfahrung.

Nils Schaar Marc Kolbe,

Klasse 8 / 1 Börde-Gymnasium Wanzleben