Haldensleben (mb). 2 025 Euro sind bereits auf dem Sonderkonto eingegangen, das der Landkreis für die Tour der Hoffnung 2010 angelegt hat. In diesem Jahr führt die Tour der Hoffnung, eine traditionelle Radtour durch Deutschland, die zugunsten leukämie- und krebskranker Kinder veranstaltet wird, am 12. August auch durch den Landkreis Börde. Stopps sind vorgesehen am Rathaus Gröningen um 14 Uhr, am Rathaus Oschersleben um 16 Uhr und am Markt Wanzleben um 17.20 Uhr.

Die Tour, an der 185 Radfahrer und 140 Betreuer teilnehmen, wird mit Sponsorenmitteln finanziert. Ziel der Tour ist es, einen Spendenfonds anzusammeln, der auch der Kinderleukämieklinik Magdeburg, zugutekommt. Landrat Thomas Webel hatte ein Sonderkonto beim Landkreis Börde einrichten lassen. Er bittet die Einwohner des Landkreises um Spenden für den guten Zweck.

Um Einzahlern ab 20 Euro eine Spendenbescheinigung ausstellen zu können, ist die Angabe des Namens und der Anschrift auf dem Überweisungsbeleg zwingend erforderlich, macht Kreis-Pressesprecher Uwe Baumgart deutlich. Dies sind die Daten für das Spendenkonto: Empfänger Landkreis Börde, Gerikestraße 104, 39340 Haldensleben, Konto-Nummer 3 400 340 340, Bankleitzahl 810 550 00, Kreditinstitut Kreissparkasse Börde, Verwendungszweck Tour 2010. Dazu muss Name oder Firma und die Anschrift notiert werden.

"Nicht zuletzt aus datenschutzrechtlichen Gründen haben wir sonst keine Möglichkeit, an die richtige Anschrift zu kommen. Für Spender, die keine Spendenbescheinigung wünschen, reicht als Verwendungszweck der Vermerk Spendenkonto Tour der Hoffnung", so Baumgart.

Ist bereits eine Überweisung ohne Namen und Adressdaten auf den Weg gebracht, kann man diese auch telefonisch bei Uwe Baumgart, Telefon (0 39 04) 72 40 12 04 oder einfach per E-Mail an pressestelle@boerdekreis.de anzeigen.

Die Väter der durch Deutschland führenden Tour haben mit Unterstützung aus Politik, Kunst und Sport, Wirtschaft und Wissenschaft in mehr als 26 Jahren mit rund 22 Millionen Euro dazu beigetragen, krebskranken Kindern und deren Familien zu helfen. Im vergangenen Jahr, als der Bundespräsident in die Pedale stieg, konnten 1 308 000 Euro für die Krebsforschung und für die klinische Versorgung sowie für psychosoziale Betreuungsmaßnahmen in Deutschland und für internationale Hilfen eingesetzt werden.

2010 steht die Tour der Hoffnung unter Schirmherrschaft von Petra Behle, die 1988 die jüngste deutsche Weltmeisterin im Biathlon wurde.