Die Domäne wurde 1730 als Gutshof zur Versorgung und Verwaltung des Großen Schlosses auf älteren, mittelalterlichen Strukturen erbaut.

1996 wurde das Areal ein Bestandteil des Projektes "Planet Harz". Lediglich der Taubenturm wurde saniert, das Projekt scheiterte, die übrigen Gebäude verfielen.

Der TAZV erwirkte 2010 gerichtlich die Zwangsversteigerung von Schloss samt Domäne von den Planet-Harz-Nachfolgern.

Im Januar 2011 erwarb der bayerische Unternehmer Herbert Windorfer das Gelände, um es zu einem Einkaufszentrum zu entwickeln. Die Stadtväter lehnten das aber ab.

Im Zuge der Fusionsverhandlungen mit dem WAZ Huy-Fallstein kaufte 2013 der TAZV die Fläche, um das Haupthaus zum neuen Verwaltungssitz auszubauen.