Blankenburg (jmü) l Eine neue Ausstellung wird ab Sonnabend, 12. April, im Großen Schloss Blankenburg präsentiert. Wilfried Störmer aus Goslar zeigt in seiner Fotoschau unter dem Titel "Malerischer Nordharz" Landschaftsbilder aus dem Nordharz und Fotos heimischer Libellen.

Der überwiegende Teil der Fotos weist einen Bezug zum Thema "Wasser" auf. So entstanden die meisten Landschaftsaufnahmen im Ilsetal, aber auch das Eckertal und das Radautal werden in verschiedenen Lichtstimmungen und zu unterschiedlichen Jahreszeiten gezeigt. Der Schwerpunkt liegt allerdings auf herbstlichen Fotos, die ihre romantische Stimmung durch die Sonnenstrahlen im Nebel erhalten, nur so konnte auch das Foto vom Brockengespenst entstehen.

Bei einigen Bildern wurde beim Fotografieren ein Weichzeichner-Objektiv eingesetzt, um die romantische Ausstrahlung zu erhöhen. Alle Aufnahmen wurden in Kursen in der Fotowerkstatt Sauthoff in Astfeld vom Fotografen eigenhändig vergrößert. Auch die Passepartouts und einige Rahmen sind Handarbeit. Die Bilder wurden ausschließlich mit analogen Kameras aufgenommen. Die Nahaufnahmen entstanden mit einer Kleinbildkamera und einem Novoflex-Balgengerät sowie Blitzlicht aufgenommen, bei den anderen Fotos kam auch eine Mittelformatkamera (Format 4,5 x 6) zum Einsatz.

Wie der Verein "Rettung Schloss Blankenburg" weiter informiert, können alle Bilder käuflich erworben werden.

Die Ausstellung ist bis zum 1. August zu den üblichen Öffnungszeiten des Schlosses - dienstags bis sonntags von 10 bis 16 Uhr - kostenfrei zu besichtigen.