Der Wienröder Fremdenverkehrsverein "Am Silberbach" ist eine kleine aber sehr aktive Gemeinschaft, die so manches im Ort bewegen kann. Ihr gehören 13 Vermieter von Ferienquartieren und zwei Gewerbetreibende an. Sie blicken auf ein erfolgreiches Jahr 2010 zurück.

Wienrode (euh). "Das Interesse an unserem kleinen Harz-ort und seiner Umgebung ist sehr groß und wächst ständig, wie vor allem die Nachfragen nach Ferienunterkünften zeigen", sagt Kurt-Hermann Schünemann, Chef des Wienröder Fremdenverkehrsvereins. Auch sein Stellvertreter Jürgen Klinger und Schatzmeister Günter Knopf freuen sich: Zahlreiche Urlauber seien inzwischen zu zufriedenen treuen Stammgästen geworden.

Das Vereinsleben selbst, der Zusammenhalt, die ehrenamtliche Arbeit und die Geselligkeit werden bei ihnen groß geschrieben. Im vorigen Jahr begann gleich nach der Vollversammlung im April die Instandsetzung der Brücke über den Silberbach, die nun von stabilen Stahlträgern anstatt zuvor von Holzbalken getragen wird. Dabei gaben dankenswerterweise der Blankenburger Verein "Brücke" und der Sozialorientierte Erwerbsbetrieb (SETA) sowie einige Wienröder Einwohner uneigennützige Hilfe.

Mit Unterstützung von Heini Paul konnte die Informationstafel am Behrensplatz erneuert und aktualisiert werden. Während mehrerer Arbeitseinsätze wurde der Wanderweg am Sonnenberg wie in jedem Jahr vom Wildwuchs befreit. Das Partnerschaftstreffen mit Adersheim gehört seit 1990 zur Tradition der Vereine beider Orte und wird auch 2011 wieder stattfinden, diesmal in Adersheim. Wenn der Ort der Begegnung (jedes Jahr im Wechsel) Wienrode ist, kümmern sich die Silberbach-Leute stets um das leibliche Wohl aller Teilnehmer.

Im Juli 2010 gab es ein Grillfest bei Rita Södel, in diesem Sommer ist wieder ein Floßfest auf der Wendefurther Talsperre geplant. Im September geht es dann auf Vereinsfahrt mit noch unbekanntem Ziel, 2010 war es Leipzig. In der Adventszeit wird stets zum Weihnachtsmarkt in den Saal des Dorfgemeinschaftshauses eingeladen. Eine Weihnachtfeier gab es im letzten Jahr nicht, dafür wird am 12. Februar 2011 gemeinsam Fasching gefeiert.

Für das gerade begonnene neue Jahr wünschen sich die "Silberbachler", dass sich noch möglichst weitere Vermieter aus dem Ort dem Fremdenverkehrsverein anschließen, damit die Gemeinschaft zusammen mit den anderen Wienröder Vereinen noch aktiver bei der Pflege des dörflichen Lebens helfen kann.