Der Wechsel in der Tourist-Information Hasselfelde ist vollzogen, der Tourismusbetrieb der Stadt startet in veränderter Struktur durch.

Hasselfelde/Stadt Oberharz (bfa). Mit neuer Struktur startet der frühere Höhlenbetrieb Elbingerode, jetzt Tourismusbetrieb der Stadt Oberharz, ins neue Jahr durch.

Auffällig dabei: der Wechsel in der Tourist-Information Hasselfelde. Dort übernahm Ines Obermann (47) die Leitung von Jutta Wenzel, die in den verdienten Ruhestand ging (wir berichteten). Die Nachfolgerin ist seit 1985 für die Kommune an der Hassel tätig – viele Jahre als Bürgermeistersekretärin, seit 2004 zugleich für die Tourist-Information.

In Hasselfelde geboren, sorgte Ines Obermann mit ihrer Ausbildung als Qualitätscoach mit für die Güte-Klassifizierung der Hasselfelder Tourist-Information. Unterstützt wird sie donnerstags, Mittwoch- und Freitagvormittag von Sabine Aschenbach aus der nahen Tourist-Info Trautenstein. Die Aufgaben als Bürgermeistersekretärin übernahm Viola Fehse. Sie ist ab sofort auch Ansprechpartnerin für die Anmietung des Hasselfelder Kursaales zu Veranstaltungen.

Insgesamt gehören zu dem von Cathleen Hensel und Stellvertreterin Carmen Klein geleiteten Tourismus-Betrieb mit Zentrale in Rübeland neben den dortigen Tropfsteinhöhlen neun Tourist-Info‘s. Diese präsentieren die fünf Luftkurorte und fünf staatlich anerkannten Erholungsorte der Stadt Oberharz. Außerdem werden Parkplätze an der Rappbodetalsperre sowie in Rübeland und in Elend bewirtschaftet.