Zwei Tage hat sich in der Blankenburger Tränkestraße alles um die süßen Erdbeeren gedreht. Und deftige Rockmusik gab`s obendrein.

Blankenburg l Vom Klassiker "Senga Sengana" bis hin zur Liebhabersorte "Mieze Schindler": Wer sich über Erdbeerpflanzen und andere Obstgehölze informieren möchte, ist einmal im Jahr in der Blankenburger Tränkestraße richtig. Pflanzenexpertin Sandra Thormeier gibt beim Erdbeerfest nicht nur wichtige Tipps für Anbau und Pflege, sondern bietet gleich noch vitaminreiche Kostproben aus eigener Ernte. Sie war am Wochenende wieder beliebte Gesprächspartnerin von Hobbygärtnern und Gästen des Straßenfestes.

Was aus Erdbeeren alles gezaubert werden kann, zeigten auch Gastronom Christoph Wegener und seine Mitstreiter. Ob süß oder deftig: in ihrem Café und auf den Bänken zwischen Katharinen- und Vincentstraße drehte sich alles rund um die roten Früchte.

Neben Büchsenwerfen und Filzen am Sonnabend gab es für die kleinsten Besucher wieder eine Neuauflage der Kinderdisco TanzAlarm. Höhepunkt des Sonnabendabends waren die Auftritte der Singer-/Songwriterin Sonja Fritzsche aus Magdeburg sowie der Quedlinburger Rockabily-Band "The Moo", die ein (noch) nicht gekanntes Flair in die Tränkestraße brachten. "Es war eine herrliche Atmosphäre. Im nächsten Jahr wird es wieder eine Neuauflage geben", kündigten die Organisatoren an.

Bilder