Blankenburg l "Es war wirklich eine runde Sache. Wir hatten alles dabei: Sonne, Wärme, Regen und sogar Gewitter", blickt Peter Grunwald, Leiter der Musikakademie Sachsen-Anhalt, auf das 20. Michaelsteiner Klosterfest zurück. Beeindruckt war er einmal mehr von der Publikumsresonanz und der entspannten Atmosphäre. Bis zum Einsetzen des großen Gewitterregens am Nachmittag wurden bereits 1700 Besucher gezählt. Die Rockshow "OstRock DeLuxe" sahen rund 250 Musikfreunde im Innenhof. "Super war, dass es die Band geschafft hat, die Menschen trotz Regen vor die Bühne zu holen", so Grunwald. Wobei sich auch die Rockmusiker nicht schonten und zweieinhalb Stunden durchspielten. Einen besonderen Dank richtete er an seine Kollegen, die wieder ein vielfältiges, kreatives Programm zusammengestellt hatten.

Ein spezieller Blickfang war zum Beispiel die Künstlerin Anne Facius. Sie war mit einer Gruppe von Senior-Studentinnen der Universität Magdeburg angereist, die in einem Kunstprojekt für die Bundesgartenschau Grasperücken herstellten und diese einzigartigen Kopfbedeckungen als Wandelelfen präsentierten. "Ich habe mein Abitur hier in Blankenburg abgelegt", erzählte Anne Facius stolz und freute sich riesig, beim Klosterfest dabei zu sein. Seit 25 Jahren hat sie dieses Naturmaterial nicht mehr losgelassen. Und so fertigt sie daraus nahezu alles: von Perücken über Mäntel bis hin zu Teppichen und Bildern.

 

Bilder