Wernigerode (sr) l Eine Delegation des Harzer Schwimmvereins 2002 (HSV) ist Mitte September der Einladung von Innen- und Sportminister Holger Stahlknecht (CDU) nach Magdeburg gefolgt. Anlass war eine Ehrungsveranstaltung, auf der die Wernigeröder als "Mannschaft mit besonderer Courage" ausgezeichnet wurden. "Stellvertretend für die tausend ehrenamtlich Tätigen, kann ich nur einen Teil der Ehrenamtlichen auszeichnen. Dabei verdient jeder eine Auszeichnung, der zahlreiche Stunden seiner Freizeit investiert, um den Sport in unserem Land am Leben zu erhalten", sagte Stahlknecht in der Ansprache. Er sei dankbar, dass es Menschen gibt, die sich für andere einsetzen, ohne dabei selbst im Mittelpunkt zu stehen. Für die Auszeichnung hatte sich der Harzer Schwimmverein mit dem Projekt "Schwimmen gegen den Krebs" beworben. So hatten die Sportler im Mai gemeinsam mit der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) zu einer Typisierungsaktion in die Wernigeröder Schwimmhalle eingeladen.

182 Menschen haben sich dabei als Stammzellenspender typisieren lassen. Außerdem wurden über 7000 Euro Spenden gesammelt, mit denen die angefallenen Typisierungskosten finanziert werden konnten.

Bilder