Derenburg (im) l Kurz vor dem Fest gab es in Derenburg zwei Spenden in Höhe von jeweils 1000 Euro. Damit fördert die Gerhard-Bürger-Stiftung/Glasmanufaktur Harzkristall regionale Institutionen, die sich seit Jahren in der Aus- und Weiterbildung, speziell auch von sozial Benachteiligten, engagieren.

Als Vertreter der Stiftung überreichte Jörg Sander die Schecks an Burkhard Fenner, Geschäftsführer Teutloff-Sozialwerk für berufliche Bildung und Rehabilitation gemeinnützige Gesellschaft mbH, und der dort tätigen Sozialpädagogin Angela Barth, sowie an Christiane Müller und Detlef Rutzen, den beiden Geschäftsführern der AWZ-Bildungs- und Betreuungsservice gGmbH Halberstadt. Wie Sander, Unternehmensleiter und Prokurist der Glasmanufaktur, erläuterte, besteht mit beiden Partnern seit längerem eine Zusammenarbeit.

So ermöglicht das Unternehmen einem gemischten Kurs von Jugendlichen und Erwachsenen einmal monatlich die Nutzung der Fusing-Technik. Dabei werden aus Glaskügelchen kleine Kunstwerke geschaffen. Schüler des Teutloff-Sozialwerkes sammeln im neu gestalteten Hüttengarten praktische Erfahrungen zur Gestaltung solcher Anlagen.