Interessante Impressionen von Hobbyfotografen sind jetzt im Kloster Ilsenburg zu sehen. Die Ausstellung unter dem Motto "Lichtblicke" ist bis Sonntag, 19. April, zu den üblichen Besucherzeiten des Klosters geöffnet. Es werden über 50 Motive gezeigt.

Ilsenburg l "Die diesjährige Ausstellung ist ein sehr weit gefasstes Thema für die Fotografie. Schließlich sind Licht und ein guter Blick die Grundvoraussetzungen für ein gelungenes Foto", erklärte Ortwin Römling auf der kleinen Eröffnungsfeier. Er ist seit 1980 Klubvorsitzender.

Wie viele Ausstellungen die Ilsenburger mittlerweile auf die Beine gestellt haben, ist nicht bekannt. Römling weiß aber: "Es gab bereits in den 1950er Jahren Ausstellungen, und seit 1995 finden sie jährlich statt." Die im Kloster Ilsenburg sollen dabei eine gute Tradition werden, denn die Fotografen können ihre Werke hier seit zwei Jahren der Öffentlichkeit präsentieren.

Jeder der 13 Klubmitglieder hat sich an der Ausstellung beteiligt, entweder mit Fotomotiven oder bei der Organisation. "In diesem Jahr konnten wir auch mit Staffeleien arbeiten", so Römling. Zu sehen sind Farb- sowie Schwarz/Weiß-Fotos. Die Besucher erleben ein Zusammenspiel aus Hell und Dunkel mit den vielfältigsten Motiven, vor allem aus der Natur. Mystisch wirkt zum Beispiel das Werk von Sabine Wilken mit dem Titel "Licht am Ende". Hier durchbricht ein Lichtstrahl die Dunkelheit eines dicht bewachsenen Waldes. "Berührung beim Sonnenuntergang" heißt das Motiv von Bernd Hellerling. Der Betrachter sieht Wasser, Berge und Wolken, die bei schwindendem Tageslicht langsam in die Dunkelheit eintauchen.

Klubvorsitzender Ortwin Römling fing mit seinem Fotoapparat das "Strandleben" an der brasilianischen Copacabana in Rio de Janeiro ein - natürlich bei Sonnenuntergang. Und Heide Stegner hielt bei Dunkelheit eine Spinne in ihrem Netz fest. "Lauern auf Beute" lautet der Titel ihres Fotos.

"Um solch eine Ausstellung vorzubereiten, benötigen wir über ein halbes Jahr Zeit. Jetzt planen wir schon für 2016", sagte der Klubchef. Die Mitglieder treffen sich einmal in der Woche, veranstalten Fotoshootings und Exkursionen. Außerdem gibt es Kontakte zu anderen Fotoklubs in Sachsen-Anhalt.