"Schau nicht nur zu, sei mit dabei, unsere Stadt auch für junge Leute attraktiver zu gestalten!" Mit dieser Aufforderung richtet sich eine Initiative an alle Jungen und jung Gebliebenen in Blankenburg samt den Ortsteilen. In einer Runde im "B-Treff" in der Tränkestraße wollen Vertreter der "Initiative für Blankenburg", des Jugendhauses Roh 11, des Jugendzentrums Georgenhof, des Gemeinnützigen Vereins für Sozialeinrichtungen (GVS) und der Stadtverwaltung mit Jugendlichen ins Gespräch kommen. Unter anderem wollen sie wissen, welche Angebote in der Stadt fehlen und welche Fragen die Heranwachsenden bewegen.

Die Jugend-Runde findet am Dienstag, 17. März, um 16 Uhr im "B-Treff" statt. "Wir freuen uns über kreative Köpfe, mit großen oder auch kleinen Ideen, um diese gemeinsam zu entwickeln", sagt Mitinitiator Stephan Nickell, der auf eine große Resonanz hofft und die Jugendlichen auffordert: "Denkt voraus, mischt euch ein und gestaltet euren Heimatort mit. Gebt Anregungen und Impulse für Neues oder zu Verbesserndes."