Wo genau tanzen die Hexen und Teufel zu Walpurgis rund um Wernigerode und Schierke? Die Harzer Volksstimme gibt den großen Überblick über alle Feierlichkeiten.

Wernigerode/Schierke/Benzingerode/Reddeber l Es wird schaurig rund um Wernigerode und Schierke. In der Nacht zum 1. Mai feiern die Harzer und Tausende Besucher das Walpurgisfest. Hexen und Teufel aus ganz Deutschland werden die Straßen säumen.

Schon traditionell stürmen die Düsselhexen am Donnerstag, 30. April, das Wernigeröder Rathaus. Begrüßt werden sie von Ordnungsdezernent Volker Friedrich, informiert Rathaussprecher Andreas Meling. Seine Aufgabe ist es, die garstigen Gäste mit Getränken und Süßigkeiten milde zu stimmen. Friedrich vertritt Oberbürgermeister Peter Gaffert (parteilos), der gerade in Wernigerodes vietnamesischer Partnerstadt Hoi An weilt. Auf dem Nico startet das Programm am Nachmittag mit der Kinderwalpurgis und der Wahl der schönsten Hexe. Am Abend kann mit Musik gefeiert gewerden. Eintritt ist frei.

Schierke steht bis zum 2. Mai unter dem Bann von Walpurgis. Die Besucher erwarten drei Tage voller Mystik und mittelalterlicher Klänge in der Naturkulisse des Schierker Kurparks, heißt es in einer Pressemitteilung der Wernigerode Tourist GmbH. Auf dem mittelalterlichen Erlebnismarkt präsentieren sich zahlreiche Händler und Handwerker. Gaukler, Ritter und Spielleute sorgen für Unterhaltung. Bands der Mittelalter- und Folkszene wie Blocksperga, Cradem Aventure und Cobblestones spielen auf verschiedenen Bühnen. Einer der Höhepunkte ist der große Hexenumzug am Donnerstag, der um 19 Uhr startet. Zahlreiche Schierker Vereine, Musiker und Hexengruppen aus ganz Deutschland haben ihre Teilnahme angekündigt. Ab 16 Uhr können sich große und kleine Hexen kostenlos vor der Touristinformation schminken lassen. Mit einem Feuerwerk endet die Walpurgisnacht gegen 24 Uhr. Tanzwütige können bei der "After-Show-Party" mit DJ und Liveband weiter feiern.

Am Sonnabend, 2. Mai, wartet mit einem Sonderkonzert der Band "Schandmaul" ein besonderer musikalischer Leckerbissen auf die Gäste. Die Münchner Gruppe ist ein Garant für erstklassige Spielmannskunst, lebenslustigen Folk, donnernden Rock und magische Mittelalterklänge, heißt es in der Ankündigung. Das Konzert im Kurpark beginnt um 20 Uhr, Einlass ist ab 18 Uhr.

Karten für Walpurgis, Mittelaltermarkt und Sonderkonzert in Schierke sind in den Touristinformationen Schierke und Wernigerode, an allen bekannten Vorverkaufsstellen und im Internet auf www.reservix.de erhältlich.

In die Zeit des Mittelalters werden auch die Besucher des Wernigeröder Schlosses mit der Schloss-Walpurgis (30. April, 10 bis 1 Uhr) und dem sich anschließenden Ritterfest (1. Mai: 10 bis 20 Uhr, 2. Mai: 10 bis 24 Uhr, 3. Mai: 10 bis 20 Uhr) geführt. Ritterturniere, historischer Markt mit Musik, Tanz, Theater, Fakir und Feuershows sind nur einige Programmpunkte, die die Besucher gegen einen Wegzoll erleben können. Für das Wohl von Leib und Seele sorgen Garküchen und Tavernen mit allerlei Köstlichkeiten.

Auch in einigen anderen Ortsteilen Wernigerodes geht es zu Walpurgis teuflisch zu. In Bezingerode wird am Donnerstag ab 20 Uhr zu schauriger Musik und Feuershow in die Mehrzweckhalle geladen (Einlass ab 18 Uhr).

Die Feierlichkeiten in Reddeber starten um 18 Uhr rund um den Gasthof Reddeburg. Darüber hinaus lädt der Schützenverein des Ortes ab 18 Uhr auf den Schützenplatz ein.