Mit einem bunten Familienprogramm starten engagierte Hüttenröder das Projekt "Wiederaufbau" für die nach einem Blitzschlag zerstörte Hüttenröder Kirche. Von Klassik über Blasmusik bis Synthi-Pop ist für jeden etwas dabei.

Hüttenrode l Seit mehr als 40 Jahren klafft mitten in Hüttenrode eine weitere tiefe Wunde. Waren in den letzten Kriegstagen ein Dutzend Häuser im Ort zerstört worden, traf es am 8. August 1973 das aus dem 18. Jahrhundert stammende Gotteshaus. Ein Blitz hatte in den Turm eingeschlagen. Von dort breitete sich schnell ein Feuer aus, durch das das Kirchenschiff weitgehend zerstört wurde. "Versuche, das Gebäude in den Folgejahren wieder aufzubauen, blieben erfolglos", sagt Andreas Flügel, der mit engagierten Hüttenrödern nun einen neuen Anlauf wagt.

Im Herbst vergangenen Jahres haben sie einen eigenen Verein gegründet. Ziel ist es, der Kirche Dach und Fenster und eventuell dem Turm seine ursprüngliche Haube wiederzugeben. Entstehen könnte zunächst eine Glasüberdachung, die den Bau vor weiterem Verfall schützt und gleichzeitig den Kirchenraum für Veranstaltungen aller Art nutzbar macht. "Neben dem Engagement unserer Mitglieder und dem bautechnischen Sachverstand ist es auch wichtig, das dafür notwendige Geld zu akquirieren", sagt Flügel, der dem Verein vorsteht. Er sei zuversichtlich, dass dies unter Mithilfe vieler gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Partner aus dem Harz und darüber hinaus möglich werde.

Um das nötige Eigenkapital aufzubringen, hat der Förderverein "Kirche in Hüttenrode" gemeinsam mit der evangelischen Kirchengemeinde unter dem Motto "Musik für Dach Haube" eine Veranstaltungsreihe ins Leben gerufen. Der Auftakt bietet am Sonnabend, 9. Mai, einen musikalischen Benefiztag für die ganze Familie. "Der Erlös kommt in vollem Umfang dem Erhalt und der künftigen Nutzung des Kirchengebäudes zu Gute", erklärt Flügel und lädt alle Hüttenröder und interessierte Gäste dazu herzlich ein. Neben viel Musik gibt es auch Aktionen für Kinder sowie viel Wissenswertes zur Geschichte der Kirche und der Pläne des Fördervereins.

Im Vorfeld des Benefiztages und während der Veranstaltung werden Spendenplaketten in Form eines Einkaufswagen-Chips angeboten. Außerdem gibt es ein Spendenkonto bei der Harzsparkasse - IBAN: DE66 8105 2000 090103 3642 (NOLADE21HRZ).