Handgemachte Musik bringt am 21. Juni die Blankenburger Innenstadt zum Klingen. Zur "Fête de la musique" haben sich bislang 15 Bands und Gruppen angemeldet.

Blankenburg l "Wo hat der Bürgermeister schon im Sand gespielt? Und sich im tiefen Matsch so richtig wohl gefühlt? Wo zupfte seine Frau den Puppen alle Haare aus, ich glaub, ich weiß es noch genau!" Diese Liedzeilen beherrschen die Knirpse der Kindertagesstätte "Am Bergeshang" schon recht gut. Zum Glück schaute jetzt tatsächlich der Bürgermeister bei ihnen in der Börnecker Straße vorbei. Denn Hanns-Michael Noll und der Bergeshang-Chor haben am Sonntag, 21. Juni, einen gemeinsamen Auftritt. Und dafür heißt es noch: kräftig proben.

An jenem Tag werden sie die sogenannte "Fête de la musique" in Blankenburg eröffnen. Zum zweiten Mal beteiligt sich die Stadt an dieser traditionsreichen und weltumspannenden Aktion, die 1982 erstmals in Frankreich organisiert wurde. Die Idee: Einen ganzen Tag lang treten Bands, Orchester, Chöre und Solisten der unterschiedlichsten Stilrichtungen ohne Honorar auf.

Nach dem überaus großen Erfolg im Vorjahr im Kloster Michaelstein soll die "Fête de la musique" diesmal die Innenstadt zum Klingen bringen. "Insgesamt können sich die Blankenburger und ihre Gäste bis jetzt auf 15 Bands mit rund 100 Musikern in den Stilrichtungen Indie-Pop, Oldie, Schlager, Rock, Klassik, Country, Blues, Folklore, Barock, Romatik, Akustik-Rock und einiges mehr freuen", gab Annika Schönebaum, Mitarbeiterin der Tourist- und Kurinfo, einen ersten Zwischenstand der Vorbereitungen. Die Spielstätten sind unter anderem das Teehaus im Berggarten, der Barockgarten, die Bergkirche St. Bartholomäus, das "Kartoffelhaus", das "Coma" am Tummelplatz und das Ladengeschäft in der Langen Straße 30.

"Viele Bands spielen mehrmals am Tag und wechseln dabei ihren Auftrittsort", erläuterte Annika Schönebaum. Den Auftakt der "Fête" gestalten um 11.15 Uhr im Barockgarten Bürgermeister Hanns-Michael Noll und der Chor der Kindertagesstätte "Am Bergeshang". Es folgt die französische Band "Melinée" . Danach beginnen alle anderen Bands in den jeweiligen Spielstätten. Einen besonderen Höhepunkt soll eine gemeinsame Session möglichst aller Künstler gegen 17 Uhr im Barockgarten bilden.

Mehr Infos im Internet unter www.fete-blankenburg.de