Elbingerode. Frühere Annoncen wie "Dein Beruf in der Ferne!" klangen für Udo Waskewitz in der Jugend verlockend und auch Abenteuer verheißend. Sein großer Bruder hatte es ihm ja auch schon mal vorgelebt – Seemann zu werden.

So blieb der gebürtige Wernigeröder nicht lange im Harzgebirge, sondern wurde Vollmatrose, errang das Kapitänspatent, war von 1993 bis 1990 auf den Weltmeeren unterwegs. Zuletzt als 1. Offizier auf einem Gefrier-Trawler, wie Waskewitz nicht ohne Stolz zurückblickt.

Auch nach der Wende, nun ohne Schiff, blieb er zumindest dem Fisch treu. Morgen feiert der 53-jährige Harzer auf den Tag sein 20. Jubiläum als mobiler Fischhändler.

Sein Verkaufswagen ist nicht groß, aber auch nicht zu übersehen. Der Fischstand ist regelmäßig die Woche in Wernigerode, in Benneckenstein, Ilsenburg oder in Elbingerode zu sehen, wo Waskewitz seit 1993 wohnt. Seine Ware kommt frisch aus Bremerhaven, damit kennt er sich nach den Jahren auf See aus, wie er betont.

Fester Kundenstamm

"Ich habe irgendwie eine Beziehung zu Fisch", sagt der freundliche wie agile Mann und lächelt: "Mittlerweile verkaufe ich länger Fisch, als ich ihn gefangen habe". Passend mit Fischerjacke und gern auch mit Pudelmütze dazu gekleidet, präsentiert der Händler mit Leib und Seele seinen Kunden eine Auswahl an Fisch und Salaten.

"Das hat sich nach und nach entwickelt, je nachdem, was die Kunden wollten", so Waskewitz. Viele Jahre Einzelkämpfer, hat er seit zwei Jahren stundenweise eine Angestellte. Gerlinde Sorge aus Königshütte ist quasi die "gute Fee" in der Salatküche.

An seinen ersten Verkauf erinnert sich Udo Waskewitz noch genau: "Am 2. April 1991 hielt ich, von Magdburg kommend, in Derenburg an und verkaufte – es funktionierte!" Räucherfisch und Salate stellt er heute lieber selber her, investierte dazu in Elbingerode und hat sich einen festen Kundenstamm erarbeitet.

Morgen wird der Vater dreier Kinder zum "20." dann auch mit Ehefrau Angela anstoßen, mit der er nun seit drei Jahrzehnten an der Seite unterwegs ist. Erst auf See und jetzt im Wagen mit dem blauen Fischemblem.

Bilder