Drübeck (jni). Der "Vobi der Woche" geht diesmal nach Drübeck an Willi Geye. Der 77-Jährige ist weit über die Ortsgrenzen hinaus bekannt. Besonders in der Schweiz hat er bei den Züchtern von Schweizer Tauben einen guten Namen. Willi Geye leitete viele Jahre lang die Geschicke der internationalen Vereinigung der Schweizer Taubenzüchter. Heute ist er Ehrenpräsident der Vereinigung, die seit einigen Jahren vom Benzingeröder Wolfgang Pfeifer geführt wird. Die nicht so stark verbreiteten Schweizer Tauben hielten Anfang der 1970-er Jahre im Ostharz Einzug. Einige Tiere wurden legal eingeführt, vielfach aber auch Eier eingeschmuggelt. In Drübeck gründete Willi Geye die Ortsgruppe des Sondervereins mit. Jahrelang arbeitete er im Vorstand - zuerst als Vize, später lange Zeit als Schatzmeister.

Mit zunehmendem Alter gab er seine Ehrenämter ab, ist aber immer gern bereit, sein umfangreiches Wissen über die Schweizer Tauben weiterzugeben. Und obwohl Willi Geye mit Säugetieren nicht allzuviel am Hut hat: Über den kleinen Biber hat er sich riesig gefreut. Der "Vobi der Woche" wird nun inmitten der vielen Preise aus der Taubenzucht einen Ehrenplatz erhalten.