Der jahrelange Abschnittsleiter und Cattenstedter Wehrleiter Werner Greif wird neuer Stadtwehrleiter der Freiwilligen Feuerwehren Blankenburgs. Mit 87 Prozent der abgegebenen Stimmen hatte er als einziger Kandidat eine große Mehrheit auf seiner Seite.

Blankenburg. Bis kurz vor 19 Uhr dauerte unter der Leitung des Derenburger Wahlleiters Rainer Selle die Auszählung am Dienstagabend im Versammlungsraum der Blankenburger Feuerwehr. Dann stand das Ergebnis fest : Der Cattenstedter Werner Greif bekam 87 Prozent der Stimmen und wird somit neuer Stadtwehrleiter. Seine drei Stellvertreter heißen Jörg Hohmann ( Hüttenrode / 130 Stimmen ), Rainer Salvey ( Wienrode / 117 ) und Michael Wunder ( Blankenburg / 115 ). Die Wahlbeteiligung betrug 66 Prozent.

Werner Greif gehört seit frühester Jugend den Brandbekämpfern an. Bereits 1979 trat er als 14-Jähriger in die Freiwillige Feuerwehr ein. Er ist seither ein enthusiastischer Feuerwehrmann, der es auch bestens versteht, den Nachwuchs für diese ehrenamtliche Tätigkeit zu begeistern. Hauptamtlich arbeitet er als Sachbearbeiter Brandschutz bei der Kreisverwaltung. Sein Faible für die Feuerwehr ist sogar daran zu erkennen, dass seine private Handy-Nummer mit der 112 endet.

Flotte verjüngen

" In meinem neuen Ehrenamt möchte ich mich zunächst dem Erhalt aller Ortsfeuerwehren mit ihren zurzeit 245 Einsatzkräften widmen ", erklärte Greif nach seiner Wahl, zu der ihm als erster Karl-Heinz Giemsa vom städtischen Ordnungsamt gratulierte. Dazu komme die schrittweise " Verjüngung " der Fahrzeuge, so der Stadtwehrleiter weiter. Eine gute Zusammenarbeit mit der Politik und der Verwaltung sei für ihn besonders wichtig, und auch der Erhalt der langjährigen Partnerschaften der einzelnen Ortsfeuerwehren.

Das Ehrenamt Stadtwehrleiter gibt es seit der Bildung der Einheitsgemeinde Stadt Blankenburg zum 1. Januar 2010.

In Cattenstedt, wo Werner Greif noch bis Juli dieses Jahres als Ortswehrleiter fungiert, muss nun ein neuer Feuerwehrchef gewählt werden. In Blankenburg hat dieses Ehrenamt bereits seit vergangenem Jahr Olaf Kallus inne. In zwei Wochen folgt allerdings die Wahl eines Stellvertreters.