Der Förderverein Wernigeröder Gärten bereitet auch für dieses Jahr wieder ein anspruchsvolles Programm vor. Neben Exkursionen, Festen und erstmals einer " Nacht der Sinne " freuen sich die Mitglieder schon auf die nächste Auflage der Aktion " Höfe halten Hof ".

Wernigerode. " In bewährter Tradition ", will der Förderverein Wernigeröder Gärten 2010 wie in den vergangenen Jahren einige Veranstaltungen organisieren, verspricht Dr. Eberhard Schubert.

So wird nach Ankündigung des Pressewartes voraussichtlich am Montag, 5. April, ein Ostereiersuchen für alle Kinder im Bürgerpark stattfinden. Als Termin für das Vereinsund Bürgerwäldchenfest steht Sonntag, 27. Juni, auf dem Plan. Außerdem soll der Familientag am Sonntag, 5. September, unterstützt werden. Für ein Novum wollen die rührigen Mitglieder gemeinsam mit der Hochschule Harz sorgen. Auf derem als Sieger bei der Gemeinschaftsaktion " Höfe halten Hof " im vergangenen Jahr prämierten Gelände an der Friedrichstraße soll es laut Schubert eine " Nacht der Sinne " geben.

" Höfe halten Hof " mit den Partnern Harzsparkasse, Volksstimme und Gartenamt der Stadt Wernigerode steht übrigens erneut " im Mittelpunkt unserer Arbeit ", betont der Sprecher.

Der Förderverein organisiert auch wieder Exkursionen zu blühenden Oasen. Dessen erste führte bereits am 30. Januar geradewegs in wärmere Gefilde. 39 Mitglieder und Gäste besuchten dabei die " Tropischen Nächte " im Botanischen Garten Berlin. Nach einer 90-minütigen Rundfahrt durch die Bundeshauptstadt erlebten die Teilnehmer mehrere erlebnisreiche Stunden in dessen festlich beleuchteten Gewächshäusern. Eberhard Schubert : " In angenehm temperierter Umgebung bot sich die Gelegenheit, durch das nach dreijähriger Sanierung wiedereröffnete Große Tropenhaus zu schlendern. " Anschließend setzten die Wernigeröder ihre Entdeckungsreise in den anderen 13 Anlagen, wie z. B. Bromelien-, Kakteen- und Mittelmeerhaus fort. Der Pressewart schwärmt : " Uns erwartete dort eine in zauberhaftes Licht gehüllte tropische und subtropische Vegetation. " An drei der Stationen wurden zudem kostenlose Kurzführungen angeboten und dabei interessantes Wissen aus dieser fremdländischen Pflanzenwelt vermittelt. Schubert : " Auch die karibische Karnevalsstimmung fehlte nicht. " Dafür sorgte die " Tin Pan Alley Steelband ", die live auf Ölfässern spielte.

" Unterm Strich - es war eine spannende Exkursion mitten im harten Winter ", zog der Sprecher im Namen der Reisegruppe ein Fazit.

Der nächste Ausflug ist indes bereits geplant. Er führt am Sonnabend, 10. April, nach Erfurt mit Besichtigung der Gartenausstellung EGA, des Gartenbaumuseums und einer Saatgutproduktion. Weitere Fahrten sollen zu Landesgartenschauen nach Bad Essen und Aschersleben führen. Zudem wird eine " Rundfahrt Wernigeröder Gärten " die Möglichkeit bieten, die Anlagen in Wernigerode und den Ortsteilen kennenzulernen.