Halberstadt / Wernigerode / Blankenburg ( pa / ru ). Das neue Telefonbuch für die Bereiche Halberstadt, Wernigerode und Nordharz sowie Blankenburg und Oberharz ist in seiner 19. Auflage erschienen und wurde von Experten vorgestellt.

" Das Örtliche " hat erneut einen umfangreichen Serviceteil. " Neben Telefonnummern findet man Informationen rund um die Region, einen Stadtführer, alles zum Theater und Hinweise zum aktuellen Bußgeldkatalog. Wir aktualisieren und verbessern diesen Teil stets in Zusammenarbeit mit der Kreisverwaltung und den Stadt- sowie Gemeindeverwaltungen ", so Karin Schwarz. Sie ist für die Öffentlichkeitsarbeit des Herausgebers, die Mediengesellschaft Magdeburg, verantwortlich. Erstmalig sei diesmal ein Wegweiser für Auszubildende und Studenten mit Tipps zur Berufswahl, Ausbildungsbeihilfe und zum Wohngeld enthalten.

" Der Serviceteil ist erfreulich umfassend. Leider sind die neuen Gemeindestrukturen nicht berücksichtigt ", bemängelte Halberstadts Vizebürgermeister Michael Haase.

Schierke und Derenburg falsch zugeordnet

Beispielsweise ist Wernigerodes neuer Ortsteil Schierke weiter im " Örtlichen " für den Bereich Blankenburg und Oberharz zu finden. Sozusagen falsch zugeordnet ist auch Derenburg. Die Bewohner gehören jetzt zur Stadt Blankenburg, sind jedoch weiter im Wernigeröder " Örtlichen " registriert.

Auf Nachfrage der Harzer Volksstimme erklärte dazu Karin Schwarz : " Leider lassen sich Ortsnetze seitens der Telekom nicht so einfach ändern bzw. zu anderen Buchbereichen zuordnen. " Für Letzteres seien die jeweiligen Partnerverlage zuständig, an die sich die Pressesprecherin mit dem Problem wenden wolle.

Die neuen Telefonbücher können übrigens ab sofort in den Postfilialen abgeholt werden.