Wernigerode. Mit zahlreichen geladenen und Überraschungsgästen feierte am Freitagabend das Team der Jugendherberge Wernigerode deren zehnjähriges Bestehen und den 100. Geburtstag des Deutschen Jugendherbergswerkes.

" Die zehn Jahre waren eine einzige Erfolgsgeschichte ", resümierte Burkhard Fieber, Vorsitzender des Jugendherbergsverbandes Sachsen-Anhalt. Im Durchschnitt 45 000 Gäste pro Jahr stellen die Spitze unter den Häusern im Land dar. Die Investition, das Gebäude vor gut zehn Jahren für 2, 3 Millionen D-Mark von der Bundeswehr zu kaufen, habe sich gelohnt.

Dass die Wernigeröder Einrichtung nicht zu unrecht den Beinamen " Kulturherberge " trägt, wurde den Gästen anschließend in einem mehrstündigen Programm gezeigt. Für dieses sorgten die Samba-Trommler von " Baraban " und die Tanzformation " More esprit " aus Nordhausen. Optischer Höhepunkt des Programms war ein fast mitternächtliches Feuerwerk. Den akustischen Höhepunkt aber bildeten die Auftritte der hauseigenen Band " Sunbeat ", der einzigen deutschen Herbergsband. Vor zwei Jahren wurde mit Unterstützung der Harzer Volksstimme das Casting für die Suche nach einer Sängerin gestartet. Damals f el die Wahl auf Carolin Freystein aus Tanne ( wir berichteten ). Mit Katrin Eder aus Halberstadt kam im Februar eine zweite Sängerin dazu. " Sunbeat " ist längst über den Status einer Hausband hinaus - im August starten die Wernigeröder ihre zweite Ostsee-Tournee.