Wernigerode ( pwr ). Einen kabarettistischer Leckerbissen wird am Donnerstag, 23. Juli, um 19. 30 Uhr in der Remise des Wernigeröder Kunstvereins geboten. Freunde des feinen Humors können sich auf das Duo " Schwarze Grütze ", bestehend aus den beiden Kabarettisten, Sängern und Gitarristen Dirk Pursche und Stefan Klucke, freuen.

Satirisch und skurril überhöht schrammen die Texte der " Schwarzen Grütze " haarscharf am wirklichen Leben vorbei. Es geht selten um die aktuelle Politik, sondern um das allgemein Menschliche und Unmenschliche.

Sie erzählen, wie Herr Peters aus dem " Grütze " -Klassiker " Hochhauslied " eigentlich aufs Dach kam, berichten, dass der Blues aus Deutschland stammt und scheitern beim Versuch, uns die Welt anhand von " Alkohol und Schweinef eisch " zu erklären. Mit harmlosem Äußerem und heimtückischen Inhalten zelebriert die " Schwarze Grütze " genussvoll die unerträgliche Leichtigkeit des Böse-Seins.

Karten gibt es in der Galerie im Ersten Stock, Marktstraße 1, unter Telefon ( 0 39 43 ) 63 26 30 und bei Jüttners Buchhandlung, Westernstraße 10, unter ( 0 39 43 ) 6 91 10.