Wernigerode ( pwr / im ). Jamba Raimundo aus Angola erfährt zurzeit auf der Chirurgischen Abteilung des Harz-Klinikums Wernigerode-Blankenburg medizinische Hilfe und menschlichen Beistand.

Der vierjährige Junge wurde mit einem von zahlreichen Entzündungen und fistelnden Knocheneiterungen gezeichneten rechten Oberschenkel eingeliefert, berichtet Kerstin Eilers. Seine Behandlung wird nach Angaben der Pressesprecherin des Krankenhauses mehrere Wochen in Anspruch nehmen. Kerstin Eilers : " Er ist quirlig, macht sich mit rollenden schwarzen Augen verständlich und freut sich über jeden Besucher, der ihm seine Aufmerksamkeit schenkt. " Nach den Operationen in der Einrichtung erhält der Liebling aller Ärzte und Schwestern täglich eine Wundversorgung und Physiotherapie.

" Durch die Behandlung wird der Oberschenkel wieder funktionstüchtig ", zeigt sich Dr. Angelika Hohmann überzeugt. Die Oberärztin der Chirurgischen Klinik : " Er ist unheimlich tapfer und für sein Alter sehr selbständig. " Noch benötigt er die Hilfe des Teams. Täglich sind aber Fortschritte zu beobachten.

" Er ist unheimlich tapfer und für sein Alter sehr selbständig "

Raimundo wurde über die 1967 gegründete Aktion Friedensdorf Oberhausen nach Wernigerode vermittelt. Diese Initiative kümmert sich weltweit um Kinder in Kriegs- und Krisengebieten. Sie haben meist durch Minen verursachte Verletzungen erlitten und sind daran lebensgefährlich erkrankt. Die Mädchen und Jungen können in ihren Heimatländern nicht geheilt werden und würden dort nicht überleben. Vier Mal im Jahr fliegt die Organisation deshalb Einsätze und betreut stets durchschnittlich 300 Kinder aus 15 Nationen in Deutschland. Das Harz-Klinikum leistet laut Kerstin Eilers bereits seit 13 Jahren Hilfe für solche Fälle.

Regelmäßig unterstützt wird die Einrichtung dabei durch den Lions Club Wernigerode " Anna zu Stolberg ". Dessen aktuelle Präsidentin Henni Berner überreichte Oberärztin Angelika Hohmann einen Scheck in Höhe von 250 Euro.

Da das Harz-Klinikum alle Kosten trägt, sind weitere Zuwendungen sehr willkommen, so die Sprecherin. Sie können bei der Harzsparkasse Wernigerode, Bankleitzahl 81 05 20 00, Kontonummer 3 70 07 76 79, Stichwort " Aktion Friedensdorf " eingezahlt werden.