Wernigerode / Drübeck ( fqu ). Der Jazzclub Wernigerode feiert in diesem Jahr sein zehnjähriges Jubiläum. Höhepunkt ist die Jazzsommernacht am kommenden Sonnabend, 27. Juni, im Kloster Drübeck. Dank der Unterstützung von den Stadtwerken Wernigerode, der Harzer Volksstimme, der Gebäude- und Wohnungsbaugesellschaft sowie der Allianzkulturstiftung ist es gelungen, den Jazzfans ein tolles Musikprogramm anzubieten.

Neben " Friend ‘ Fellow " und " Vocality " präsentiert sich auch die junge Band " TOKE ". So liegt es auf der Hand, dass die Generalvertretung Fred Zimmermann, die schon im zweiten Jahr den Jazzclub unterstützt, in Zusammenarbeit mit der Allianzkulturstiftung den Auftritt der Band, die ausnahmslos mit Studenten der Hochschule für Theater und Musik Hannover besetzt ist, zu sponsern.

" TOKE " steht für modernen jungen Jazz und steht auch in der Tradition des Jazzclubs Wernigerode, junge Musiker zu fördern. Diese Band steht auch für das abwechslungsreiche Programm des Open-Air-Konzerts am kommenden Sonnabend in den Äbtissinnen-G ärten des Klosters. In der Besetzung Saxofon, Posaune, Piano, Schlagzeug und Bass verschmelzen New-Jazz-Elemente mit funkigem Sound. Expressiv und impulsiv auf der einen Seite, nachdenklich und intim auf der anderen. Eine interessante Mischung für den Konzertabend in Drübeck.

Eintrittskarten für die Jazzsommernacht gibt es in Jüttners Buchhandlung in der Westernstraße 10 unter Telefon ( 0 39 43 / 6 9110 ), in der Galerie im Ersten Stock in der Marktstraße 1 und an der Abendkasse. Einlass ist ab 18 Uhr. Die Konzerte beginnen um 19 Uhr.