Wernigerode. Die Frauenklinik am Harz-Klinikum hat einen neuen Chefarzt. Dr. Gunter Schultes steht vor einer besonderen, vor allem herausfordernden Aufgabe. Denn er ist als Chefarzt nicht nur für die Wernigeröder, sondern gleichzeitig auch für die Quedlinburger Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe am Dorothea Erxleben Klinikum verantwortlich. Seit gut zwei Jahren kooperieren die beiden Krankenhäuser eng miteinander. So wurde ein gemeinsames Brustzentrum aufgebaut und zertifiziert.

Der gebürtige Österreicher hatte bereits mehrere Leitungspositionen inne. So übernahm er 1993 die Leitung der Frauenklinik in Hollabrunn. Elf Jahre später wechselte er ins Nachbarland Deutschland und leitete als Chefarzt die Frauenklinik in Uelzen, um nur einige Stationen seines Lebenslaufs zu nennen.

Für seine neue Aufgabe hat sich Schultes hohe Ziele gesteckt : Diese Zusammenarbeit zwischen beiden Kliniken zu vertiefen, ist eines der Hauptanliegen des Mediziners. " Die Kliniken müssen weiter zusammenwachsen, ich stelle mir eine Abteilung Harz an zwei Standorten vor ", so der 55-Jährige. Das schaffe einerseits Vorteile für die Patienten.

Gute Basis für gemeinsame Arbeit

Das vielfältige wie auch spezialisierte Angebot der medizinischen Versorgung biete zudem attraktive Bedingungen für junge Ärzte in der Ausbildung. " Beide Teams gehen positiv miteinander um ", das habe er in seinen ersten Arbeitswochen schon erfahren können. " Hier herrscht keine Konkurrenzsituation – eine gute Basis für die gemeinsame Arbeit. " Für ihn selbst bedeute das, dass er fast täglich zwischen Wernigerode und Quedlinburg pendele.

" Wir können zusammen mit der Kinderklinik das gesamte Spektrum der Geburtshilfe anbieten. " Dies gelte es, an beiden Standorten weiterzuentwickeln und zu verbessern. Außerdem möchte der Chefarzt ein zertifiziertes gynäkolisches Tumorzentrum gründen. Weiter habe er sich vorgenommen, die Beckenbodenchirurgie aufzubauen. " Ich beschäftige mich seit 20 Jahren intensiv mit diesem Bereich und möchte ihn im Harz mit allen OP-Techniken anbieten. "

Auch Dr. Peter Redemann, Geschäftsführer des Harz-Klinikums Wernigerode-Blankenburg, setzt große Erwartungen in den Mediziner. " Wir freuen uns, dass wir mit Dr. Schultes einen so erfahrenen Gynäkologen im Haus haben und sehen der Zusammenarbeit mit Optimismus entgegen. "

Und hat sich der Österreicher inzwischen schon eingelebt ? " Mir gefällt es hier sehr gut. Besonders die Harzer Berge erinnern mich manchmal an Tirol. " Seine Wochenenden verbringt der sechsfache Vater jedoch mit seiner Familie in der Heimat Wien.