Die Ganztagssekundarschule " Burgbreite " hat einen neuen Kooperationspartner : die Nemak Wernigerode GmbH. Ziel der Partnerschaft ist es, Schülern berufliche Perspektiven vorzustellen und sie auf die Anforderungen des Arbeitslebens vorzubereiten.

Wernigerode. Zufriedene Gesichter bei Geschäftsführer Frank Lehmann von der Nemak Wernigerode GmbH und Schulleiter Wolfgang Kirst von der Ganztagsschule " Burgbreite " : Sie unterschrieben einen Vertrag, der im Rahmen der Initiative " Kooperation Schule-Wirtschaft " die Schüler und das Unternehmen nah zusammenbringen soll. Initiiert und vorbereitet wurde er von Barbara Ritzau, im Jobstarter-Projekt " AHA " verantwortlich für Partnerschaften und Netzwerkmanagement.

Die Initiative verfolgt das Ziel, die Übergangsphase der Schüler in die betriebliche Ausbildung zu unterstützen. Interessierte Mädchen und Jungen sollen bereits frühzeitig berufliche Perspektiven kennenlernen und auf die vielfältigen Anforderungen des Arbeitslebens vorbereitet werden.

Die Sicherung des Nachwuchses kann für das Unternehmen bei dem demograf sch bedingten Rückgang der Schulabgänger dem drohenden Fachkräftemangel entgegenwirken. Praxisnahe Unterrichtsmodule, angeboten von Nemak-Lehrausbildern, bilden dabei einen Meilenstein zur Verwirklichung gemeinsamer Ziele.

Schulleiter Wolfgang Kirst betonte, dass der Dialog in der Ganztagsschule " Burgbreite " praktische Inhalte zum Tragen bringe. So wollen zum Beispiel die Lehrer das Unternehmen bei einer Betriebsführung kennenlernen. Die Nemak GmbH ist einer der führenden Hersteller von Zylinderköpfen.

Aluminiumguss steht ab sofort auf dem Stundenplan

Zu den Hauptprodukten gehören außerdem Zylinderkurbelgehäuse und Fahrwerksteile aus Aluminiumguss ; zur Herstellung dieser Produkte wird überwiegend als Verfahrenstechnik der Schwerkraftkokillenguss eingesetzt. Wenn im Chemieunterricht der Ganztagsschule das Thema " Aluminium " auf den Plan stünde, werde es am konkreten Beispiel behandelt, und im Wirtschaftskundeunterricht spiele Nemak bei den Industriestandorten auch eine gewichtige Rolle, sagte Kirst.

Nemak-Geschäftsführer Frank Lehmann betonte, dass die Kooperation wichtig sei, um die Mädchen und Jungen stärker an die Technik heranzuführen. Die Gießerei wolle dazu beitragen, dass sich Leistungsbereitschaft von der Schule über die Lehre bis ins Berufsleben entwickle. So stelle sich das Unternehmen schon in Kürze bei Elternabenden vor.

Messe der freien Lehrstellen am 29. April

Am 29. April findet an der Ganztagsschule " Burgbreite " für Schüler der 9. und 10. Klassen eine Messe der freien Lehrstellen statt, an der sich auch Nemak mit zahlreichen Gesprächsangeboten beteiligen wird.