Magdeburg (il) l Erhebliche Mengen Bargeld sowie Drogen haben Polizisten am Donnerstagabend bei einem Autofahrer aus dem Bördekreis gefunden. Die Beamten hatten den Mann für eine Verkehrskontrolle in Magdeburg angehalten. Bei der Überprüfung der Personalien des 26-jährigen Fahrers fiel auf, dass der Mann wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz bereits polizeilich bekannt war. Ein vor Ort durchgeführter, freiwilliger Drogentest fiel positiv auf Amphetamine aus. Daraufhin durchsuchten die Beamten das Fahrzeug und fanden mehrere tausend Euro Bargeld in kleinen Scheinen bei ihm und seinem 31-jährigen Beifahrer - der ebenfalls polizeibekannt ist. Zusätzlich hatten die beiden Männer weitere Betäubungsmittel in Form mehrerer Tütchen mit kristalliner Substanz und ein Einhandmesser an Bord. Nach Abschluss der Ermittlungen wurden die zwei Tatverdächtigen wieder auf freien Fuß gesetzt. Beide erwartet nun ein Verfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittel- und Waffengesetz.