Mose (kkl) l Seit Mittwoch, 16 Uhr, werden 100 Haushalte in Mose über eine Notleitung mit Trinkwasser versorgt. Nach einer Havarie musste die Hauptader für acht Stunden unterbrochen werden, um eine 175 Meter lange Notleitung zu verlegen. Die Reparaturen insgesamt, so ließ der WWAZ verlauten, werden voraussichtlich bis kommenden Freitag andauern. Das Problem, die defekte Stelle befindet sich unter der vielbefahrenen Bundesstraße 189. Wie sich die Arbeiten darstellen, lesen Sie morgen in Ihrer Volksstimme.