In der Grundschule in Barleben ist in dieser Woche eine Sonderausstellung zum Thema "Kinder in Gefahr" zu sehen. Die "Agentur Schutzengel" und der Verein "Weißer Ring" wollen Schüler, Eltern und Erzieher für Bedrohungen im Alltag sensibilisieren.

Barleben l Bestückt mit Bildern, Texten, Informationsbroschüren und Märchenfiguren ist in der Barleber Grundschule noch bis Ende der Woche eine Sonderausstellung zum Thema "Kinder in Gefahr" zu sehen.

"Das Wertvollste, was die Menschen haben, sind Kinder."

Manfred Knechtel, "Weißer Ring"

Die Schau - verbunden mit Rollenspielen, dem Besuch von "Wachtmeister Pfiffig" und dem alten Polizeihund "Henry" - soll den Nachwuchs dafür sensibilisieren, Bedrohungen im Alltag aus dem Weg zu gehen. Durch Weiterbildungen beziehungsweise Vorträge soll bei Erziehern, Lehrern, Sozialarbeitern und Eltern der Blick für Kriminalitätsprävention bei den Jüngsten geschärft werden.

Organisiert wird die Ausstellung von Steffen Claus von der "Agentur Schutzengel". Unterstützt wird der ehemalige Kriminalhauptkommissar von Manfred Knechtel, ebenfalls Polizeibeamter außer Dienst, sowie Dieter Montag. Beide Männer engagieren sich im "Weißen Ring", einem Verein zur Unterstützung von Kriminalitätsopfern und zur Verhütung von Straftaten. Ex-Polizist Joachim Weiland komplettiert mit seinem pensionierten Fährtenhund "Henry" das Gespann. Er schulte die Erst- bis Viertklässler am Dienstag im richtigen Umgang mit Vierbeinern.

Im "Tatort Märchenwald" vermitteln die Organisatoren den Schülern mithilfe von Figuren aus Kindergeschichten, wo überall Gefahren lauern und von wem sie ausgehen können. "Mit wem darf ich sprechen oder wie verhalte ich mich, wenn ich in ein Auto gezogen werde?", nennt Manfred Knechtel zwei Fragen, auf die er den Kindern bei seinen Führungen durch die Ausstellung Antworten gibt. "Das Wertvollste, was die Menschen haben, sind Kinder", sagt der pensionierte Polizist - das gelte es zu schützen.

Wie Dieter Montag informiert, ist die Sonderausstellung nach Absprache für alle interessierten Besucher geöffnet.

Anmeldung bei Dieter Montag unter Telefon 039203/61041

 

Bilder