Das Wolmirstedter Stadtfest nimmt Gestalt an. In der zweiten Planungsrunde konnten konkrete Ideen entwickelt werden, zumal inzwischen klar ist, dass 16000 Euro aus dem Stadthaushalt zur Verfügung stehen.

Wolmirstedt l Die Schlossdomäne ist der Ort, an dem das Wolmirstedter Stadtfest am Wochenende des 21. und 22. Juni gefeiert werden soll. Das meiste Leben wird am Sonnabend toben. An diesem Tag feiert das Bodelschwingh-Haus auf dem oberen Burghof sein Jahresfest. "Das Leitmotiv des Festes wird die weiße Margarite sein", erklärt Mit-Organisatorin Simone Kohn.

Im Bodelschwingh-Haus wurden bereits ganz konkrete Ideen entwickelt, wie dieses Motiv ins Bild gesetzt werden kann. Die alten Gemäuer und auch die Holzhäuschen, die die Bodelschwingh-Haus-Mitarbeiter aufstellen, sollen mit riesengroßen Margariten aus Gipsgeflecht dekoriert werden. Selbst eine neu gesäte Margaritenwiese als Kulisse für ein Foto-Shooting können sich die Mitarbeiter vorstellen. "Wir wollen aber auch die kreativen Wolmirstedter einbeziehen", trug Simone Kohn in der Planungsgruppe vor. Jeder, der ein Hobby betreibt und andere daran teilhaben lassen oder seine Produkte verkaufen möchte, kann sich an einer Kreativmeile beteiligen. Simone Kohn wünscht sich, dass viele Wolmirstedter mitmachen. "Es wäre toll, wenn eine lange Marktzeile entsteht."

Daneben wird auf dem oberen Burghof wieder das bunte Treiben mit Kinderschminken, Schubkarrenwettrennen und reichlich kulinarischer Versorgung geboten.

Als Novum des Stadtfestes kann die Beteiligung des Bergmannsvereins gelten. Gemeinsam mit dem Tourismusverband Colbitz-Letzlinger Heide wollen sich die Bergleute präsentieren. "Am Sonntag werden vier Bustouren zum Kalimandscharo angeboten", teilt Manfred Witzel, Vorsitzender des Bergmannsvereins, mit.

Der untere Burghof wird vor allem am Sonnabend mit Leben gefüllt. Museum und Bibliothek öffnen. Die Feuerwehr rückt mit einigen Fahrzeugen an und zeigt Interessierten die Technik. Zum Thema Rauchmelder können Kinder basteln oder malen "Die Kameraden können die Gelegenheit nutzen, um neue Mitglieder zu gewinnen", sagt Bürgermeister Martin Stichnoth (CDU).

Weiterhin bietet der Platz um die Museumsscheune genug Raum für Vereine, Kleingärtner oder einen Flohmarkt.

Auf der Freilichtbühne gibt es das Programm "Liederspaß für Kinder". In dieses Programm sollen Kinder aus Wolmirstedter Schulen mit einbezogen werden, teilt Organisator Fabian Schmelzer mit. Am Abend will die Dance-Feever-Showband mit viel Licht und schrillen Kostümen die Freilichtbühne rocken.

Am Sonntag ist der untere Burghof bisher nicht mit Leben erfüllt und auch auf dem oberen Burghof hat das Bodelschwingh-Haus dann wieder alle Zelte abgebrochen. Das Unterhaltungsprogramm beschränkt sich im Wesentlichen auf die Freilichtbühne, bietet fast ohne Unterbrechung für jeden etwas. Es beginnt um 11 Uhr mit der Historischen Ratssitzung. Anschließend singt der Gemischte Chor Wolmirstedt, auch der Bergmannschor erwägt, sich in das Programm einzubringen. Ab 14 Uhr beginnt die rasante Show des OK-Live-Ensembles.

Danach gibt es noch zwei musikalische Bonbons. "Doubles von Helene Fischer und Udo Lindenberg werden das Publikum weiterhin bestens unterhalten", verspricht Organisator Tom Beier.

Das Programm kann erweitert werden. Wer sich einbringen möchte, kann sich unter buergermeister@stadtwolmirstedt.de melden. Wer bei der Kreativmeile des Bodelschwingh-Hauses einen Tisch belegen möchte, teilt das unter der Telefonnummer 039201/623 mit.