Paare, die sich das Ja-Wort geben wollen, können das jetzt auch im Feriendorf Bertingen tun. Im Hotel- und Gaststättenkomplex "La Porte" ist am Mittwoch ein Trauraum gewidmet worden.

Bertingen l Für die Besucher des Feriendorfes mag es vielleicht irritierend sein. Ein Schild an der Eingangstür des "La Porte" weist es als Standesamt aus.

"Ab 1. Juni sind hier Eheschließungen möglich", klärt Standesbeamtin Petra Woloszyk auf. Einer der Tagungsräume des Hotel- und Gaststättenkomplexes wurde am Mittwoch zu einem Trauzimmer gewidmet. "Viele Paare haben mir gegenüber den Wunsch geäußert, im Grünen heiraten zu können", so die erfahrene Standesbeamtin, die deshalb im März dieses Jahres Kontakt mit Ines Schubert aufnahm. Die Geschäftsführerin des Feriendorfes zeigte sich sofort gesprächsbereit.

Ein geeigneter Raum war schnell gefunden. Innerhalb weniger Wochen war er geschmackvoll eingerichtet worden. "Idealerweise führt er auf die große Terrasse", so Ines Schubert, "auch dort, von Bäumen umgeben, ist die Eheschließung möglich."

Verbandsgemeindebürgermeister Thomas Schmette unterzeichnete am Mittwoch gemeinsam mit Ines Schubert die Widmungsvereinbarung.

Damit ist der Weg frei, dass ab 1. Juni Hochzeitspaare ihre Ehe in Bertingen schließen können. Bislang war das im Standesamt Rogätz, in Colbitz und auch im Trauzimmer des Waldgasthofes Rabensol möglich. Wegen des bevorstehenden Betreiberwechsels gibt es aber vorerst keine Eheschließungen in Rabensol mehr.

Im Standesamt der Verbandsgemeinde Elbe-Heide schlossen im vergangenen Jahr 28 Paare den Bund für das Leben. "Anmeldungen gab es allerdings mit 54 weitaus mehr", sagte Karola Hanisch, mit Marlene Möllhof und Petra Woloszyk eine der drei Standesbeamtinnen der Verbandsgemeinde Elbe-Heide, "viele Paare suchten sich allerdings attraktivere Örtlichkeiten."

Mit dem Bertinger Trauzimmer hoffen nicht nur die Standesbeamtinnen, dass jetzt mehr Paare die Eheschließungszeremonie hier vollziehen. Zumal die Möglichkeiten im Feriendorf fast optimal sind. "Hier gibt es nicht nur hervorragende Möglichkeiten zum Feiern und zum Übernachten, sondern beispielsweise auch einen großen Kinderspielplatz oder genügend Parkplätze. Und wenn das Brautpaar mal allein sein möchte, kann es einen Spaziergang unternehmen", so Petra Woloszyk.