Wolmirstedt l Insgesamt rund 1300 Besucher haben die Mitarbeiter des Wolmirstedter Schwimmbades am verlängerten Pfingstwochenende gezählt. Die ersten 400 Gäste, darunter zahlreiche Kinder, fanden am Sonnabend den Weg ins Freibad. "Wenn nicht gerade Pfingsten wäre, wäre an so einem warmen Wochenende noch viel mehr los. Viele fahren weg", sagte Bärbel Seiler aus Erfahrung. Seiler war lange Schwimmmeisterin in dem Freibad und hilft noch heute während der Ferienzeit an den Wochenenden mit aus.

Nach dem wechselhaften Wetter in den ersten zwei Wochen nach Saisonstart am 15. Mai zeigte sich Schwimmmeister Stephan Grahn dennoch zufrieden mit der Besucherzahl. "Seit Anfang Juni hat sich das Wetter gebessert. Die kühlen Nächte haben sich aber bemerkbar gemacht", sagt er. Beide Becken werden solar beheizt. "Wir können das kleine Becken auch noch mit Gas zusätzlich heizen, aber das machen wir ungern", erklärt der Schwimmmeister.

An solch einem heißen Tag wie am vergangenen Sonnabend beispielsweise ist das Wasser im Nichtschwimmer-Becken 27 Grad warm. Im großen Becken waren es 25 Grad.

Das Schwimmbad in der Schwimmbadstraße in Wolmirstedt ist während der Sommersaison von montags bis freitags jeweils von 13 bis 19Uhr geöffnet. An den Wochenenden, an Feiertagen sowie während der Ferien öffnen die Tore täglich zwischen 10 und 19 Uhr. Der Eintritt kostet vier, ermäßig drei, Kinder zahlen zwei Euro.