Wolmirstedt/Magdeburg l Zum Abschluss der Werkstatt-Uni des Bodelschwingh-Hauses in Wolmirstedt haben die Teilnehmer gemeinsam mit Kursleiter Wolfgang-Dieter Winkel eine Bildungsfahrt unternommen. Diese führte die Gruppe nach Magdeburg, wo ein Besuch des Gewächshauses auf dem Programm stand.

Damit auch genügend Platz für die beiden Rollstühle war, ging es mit zwei Kleinbussen in die Landeshauptstadt. "Der vom neuen Haupteingang der Gewächshäuser weit abgelegene Parkplatz am Elbbahnhof war schon eine Herausforderung für Rollator- und Rollstuhlfahrer", erinnert sich Wolfgang-Dieter Winkel. "Eine Last fiel ab beim freundlichen Empfang durch die Mitarbeiter des Gewächshauses. Bei einer für alle lehrreichen Führung wurde uns dieses Magdeburger Kleinod bewusst. An blühenden Kamelien stellten wir uns zum Gruppenfoto auf, da begegneten wir dem Oberbürgermeister der Stadt Magdeburg, ganz privat", berichtet der Kursleiter.

Sie nutzten die Gelegenheit, um Lutz Trümper von der für Rollstuhlfahrer ungünstigen Parksituation zu erzählen und unterbreiteten auch gleich einen Vorschlag, wo vielleicht alternative Parkplätze eingerichtet werden könnten: "Vor dem Haupteingang der Gewächshäuser links ist genügend Platz für einen Parkplatz für Menschen mit Behinderung", sagt Wolfgang-Dieter Winkel. "Wir fanden ein offenes Ohr mit unserem Vorschlag - ein willkommener Beitrag zu gelebter Inklusion."