Wer mit offenen Augen durch den Ort geht, der spürt: Barleben ist eine junge Gemeinde, die in den vergangenen 20 Jahren regelrecht aufgeblüht ist. Doch selbst wer sich nur auf der Magistrale, dem Breiteweg, bewegt, spürt fast durchgängig Geschichte.

Barleben. Was auch nicht sonderlich erstaunen muss. Denn fast auf den Tag genau vor 949 Jahren war der Ort erstmals in aller Munde. Oder wie es Chronisten zu sagen pflegen: Die erste urkundliche Erwähnung Barlebens geht auf den 13. März 1062 zurück.

Damals noch unter dem Namen Partunlep entwickelte sich das spätere Barleben zum Versorger für landwirtschaftliche Produkte für die nahegelegene Stadt Magdeburg. Heute ist Barleben ein hervorragend organisierter Wirtschaftsstandort und attraktiver Lebensmittelpunkt für viele Menschen.

Seit Sonntag, dem 13. März, läuft nun der Countdown für die 950-Jahr-Feier im kommenden Jahr. Noch exakt 365 Tage waren es zu diesem Zeitpunkt, die vollgepackt sein werden mit unendlich viel Arbeit. Wie von Thomas Zaschke, Pressesprecher der Gemeinde, auf Nachfrage der Volksstimme zu erfahren war, sind heute bereits zahlreiche Termine festgeschrieben.

Die Auftaktveranstaltung für die Feierlichkeiten anlässlich der 950-Jahr-Feier, die "Verleihung der Kaiserurkunde", wird passend am 13. März 2012 in der Mittellandhalle stattfinden.

Die eigentlichen Festwochen der altehrwürdigen Ortschaft aber werden erst einige Wochen später stattfinden. Wie Thomas Zaschke signalisierte, sollen sie knapp drei Monate andauern - vom 27. April bis 17. Juni. Und soviel kann bereits heute versprochen werden, an sechs aufeinanderfolgenden Wochenenden wird es zahlreiche Veranstaltungen und noch mehr Aktivitäten geben. Dabei steht jedes Wochenende unter einem anderen Thema.

Am 27. April starten die Festwochen mit einem mittelalterlichen Spektakel. Barleben wird sich in dieser Zeit in einen Ort aus längst vergangenen Zeiten verwandeln. An diesem ersten (Fest)Wochenende wird auch das traditionelle Maibaumsetzen stattfinden.

Weitere Veranstaltungshöhepunkte werden Christi Himmelfahrt am 17. Mai sein, der Kindertag am 1. Juni und das Fest zu "120 Jahre Freiwillige Feuerwehr Barleben" sowie ein Sportwochenende, an dem die neue Dreifachhalle eingeweiht werden soll. Nicht vergessen werden darf die Oldtimershow. Das sogenannte "Rummel"-Wochenende Mitte Juni mit einem großen Festumzug voller bunter Bilder, wird garantiert dann der krönende Abschluss der 950-Jahr-Feier sein.

Bilder