Hundisburg. Zum jährlichen Frühlingsmarkt auf dem Hundisburger Schlosshof waren diesmal mehr Händler als in den Vorjahren angereist. Und auch die Besucher strömten in Massen auf das Gelände.

Das warme und sonnige Wetter nutzten am Wochenende nicht nur die Hundisburger, um über den traditionellen Frühlingsmarkt auf dem Hof des Schlosses zu schlendern. Viele Besucher reisten auch von weiter her an, um zwischen den Ständen der Händler zu spazieren, die verschiedenste Waren anzubieten hatten.

Auffällig war die Vielzahl an Blumen, Stauden und Blumenzwiebeln, die den Schlosshof in eine bunte Frühlingslandschaft verwandelten. Zahlreiche Verkäufer boten Kränze, Sträuße und Dekorationsgegenstände passend zur sonnigen Jahreszeit an. Auch Österliches lag hoch im Kurs. Im Hinblick auf die bevorstehenden Feiertage erwarb so mancher kunstvoll bemalte Eier und handgefertigten Osterschmuck. Auch die Mitglieder der Frauengruppe Bartha zeigten wieder, wie man beim Spinnen, Weben, Färben und Filzen Kreatives herstellen kann. "Dieses Mal haben wir uns auf den Frühling eingestellt und haben zum Beispiel gefilzte Blumen für die Vase und auf Ringen", verriet Marlies Hauer. "Denn nach dicken Socken verlangen die Leute im Moment eher weniger", erklärte sie.

Auch das Haus des Waldes öffnete seine Pforten für neugierige Besucher, und die Mitarbeiter boten die Möglichkeit, Osterschmuck aus Naturmaterialien herzustellen. In der Schlossscheune durften die kleinsten Besucher nach Herzenslust basteln und malen und konnten sich auch ihre Gesichter bunt verzieren lassen.

Während sie sich bunt geschminkt auf der Hüpfburg austobten, genossen die Erwachsenen die kulinarischen Leckerbissen, die der Frühlingsmarkt für sie bereit hielt. Ob Ziegenkäse, Wurst, frisch gebackenes Brot, Honig, Wein oder Obst und Gemüse: für jeden Gaumen war etwas dabei.

Und auch die Unterhaltung kam nicht zu kurz: für Leierkastenmusik und den Auftritt des Haldensleber Musikclubs unterbrach so mancher Besucher das Schlendern über den Schlosshof.

Die weit über 70 Stände bescherten den zahlreichen Gästen des Frühlingsmarktes einen sehr lohnenswerten Besuch, und die Veranstalter der Kultur-Landschaft Haldensleben-Hundisburg freuten sich über etwa 2500 Besucher, die an jedem der beiden Tage anreisten.

Bilder