Jersleben (kda). Das altmärkische Gardelegen ist vom 24. bis 26. Juni Schauplatz des 15. Sachsen-Anhalt-Tages. Die über achthundertjährige Stadt wird sich in neuem Glanz zeigen. Die meisten altehrwürdigen Gebäude, Straßen und Plätze der Hansestadt sind saniert. Historische Wallanlagen umschließen die Gardeleger Innenstadt als grünen Ring.

Der Heimatverein Jersleben plant für Sonntag, den 26. Juni, einen Tagesausflug nach Gardelegen. Um 9 Uhr soll es von der Bushaltestelle losgehen. Die Rückfahrt ab Gardelegen wird für 17 Uhr angestrebt. In der Zwischenzeit können die Teilnehmer der kleinen Bustour das Festgebiet mit den fünf Regionaldörfern erkunden, sich kulinarischen Genüssen hingeben und die große Abschlussparade des Landesfestes mit 4000 Teilnehmer bestaunen. Der Festumzug startet am Salzwedeler Tor und führt über Sandstraße, Ernst-Thälmann-Straße, Burgstraße und Burgwall bis zum Gardeleger Arbeitsamt. Verbindliche Anmeldungen für den Ausflug bis zum 12. Mai bitte bei Kerstin Tangermann unter (039201) 32750) oder Marisa Böttge unter (039201) 702144.